Härtetest: Das iPhone X im freien Fall und in der Waschmaschine + Kratztest

| 8:44 Uhr | 5 Kommentare

Während die ersten glücklichen iPhone X Besitzer Face ID ausprobieren und sich am strahlenden OLED-Display erfreuen, haben sich natürlich wieder einige Besitzer gefunden, die sich der neuen Hardware in einer komplett anderen Weise widmen – natürlich im Namen der Wissenschaft. So musste sich das iPhone X in gnadenlosen Falltests beweisen und zeigen wie wasserdicht es ist. Da hiermit die Grausamkeiten noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht haben, wurde zusätzlich gekratzt, verbrannt und gebogen.

Das iPhone X im Falltest

Seinen ersten Tag in der freien Wildbahn hat sich das iPhone X sicherlich anders vorgestellt. Doch es kam, wie es kommen musste und so zeigen sich die ersten Härteprüfungen im Netz. Machen wir es kurz und schmerzlos und starten mit dem obligatorischen Falltest. Das derzeit interessanteste Video in den Weiten von YouTube stammt von EverythingApplePro.

Hier machte das iPhone X einen sehr guten Eindruck. In den ersten Tests erleidet der neue Star noch nicht einmal deutliche Kratzer. Selbst als sich im Laufe der Testreihe ein iPhone 8 anfängt aufzulösen, zeigt das iPhone X immer noch keine größeren Blessuren.

In einem weiteren Video hat das iPhone X nicht ganz so viel Glück. Dennoch bleibt es trotz einigen Glasschäden immer noch funktionstüchtig.

Das iPhone X tritt gegen eine Waschmaschine, ein Messer und ein Feuerzeug an

In der nächsten Station der iPhone-Folter widmet sich EverythingApplePro dem Wassertest. Motiviert von dem guten Falltest, muss das iPhone X in der zweiten Runde einen Tauchgang absolvieren. Wenig überraschend beweist das iPhone X seinen Wasserschutz. Ab jetzt wird es ein wenig abenteuerlich, doch selbst ein Praxistest in einem Fluss und einer Waschmaschine, kann dem iPhone X nichts anhaben.

Ob man ein 1.149 Euro teures iPhone mit einem Teppichmesser und einer Feuerzeugflamme bearbeiten muss, ist definitiv eine Geschmacksache. Doch auch hier macht es, soweit möglich, eine gute Figur. Auch wenn die Flamme Spuren auf dem Display hinterlässt, bleibt das iPhone X funktionstüchtig.

Kategorie: iPhone

Tags:

5 Kommentare

  • Danlow

    Einfach grausam dies mitanzusehen!

    06. Nov 2017 | 10:42 Uhr | Kommentieren
  • Tobias

    Was für ein Blödsinn! Ist doch ganz klar, dass wenn Glas auf den Boden fällt, dass das kaputt geht. Wie Naiv sind die Leute eigentlich!

    06. Nov 2017 | 11:16 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Bitte macht noch ein paar tausend kaputt , alles gut für den Aktienkurs.

    06. Nov 2017 | 12:22 Uhr | Kommentieren
  • Markay6

    Ich muss sagen, dass der Edelstahlrahmen (iPhone X weiß) schon sehr sehr empfindlich ist. Ich habe es seit Freitag und nur durch eine Naht in der Hosentasche habe ich jetzt oben im Rahmen so Minikratzer. Es sieht aus, als ob es an manchen Stellen matt ist. Ich weiß, damit konnte man rechnen, war ja damals beim iPod Nan 3. Gen. auch so, aber dass dies nach einem halben Tag in der Jenas schon passiert ist halt ärgerlich.
    Muss also doch ne Schutzhülle drum, oder zumindest mal ein Bumper.

    06. Nov 2017 | 16:16 Uhr | Kommentieren
  • Maik

    Naja ehrlich? Bei den Preis komme ich gar nicht erst in die Versuchung so ein iPhone X zu kaufen.
    Die Preise sind doch Wahnsinn! Es müssten alle Leute mal zur vernunft kommen und den Kauf ablehnen. Spätestens wenn die Absätze in den Keller gehen wird Apple die Preise senken. Aber so lange die Menschen immer noch die überteuerten Geräte kaufen… Selber Schuld!!!

    07. Nov 2017 | 10:28 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.