Apple iPad weiterhin Marktführer

| 21:44 Uhr | 0 Kommentare

Vor wenigen Tagen hat Apple seine Quartalszahlen für die Monate Juli, August und September 2017 bekannt gegeben. Nicht nur bei den iPhone- und Mac-Verkaufszahlen konnte sich Apple steigern, auch bei den Tablet-Verkaufszahlen konnte Apple im Jahresvergleich zulegen.

iPad behauptet Spitze der Tablets-Charts

Die Analysten von IDC haben sich den Tablet-Markt im dritten Quartal 2017 vorgenommen und analysiert. Weltweit wurden in den Monaten Juli bis September 2017 40 Millionen Tablets verkauft. Das wachsende Interesse an großen Smartphones kombiniert mit der Tatsache, dass Anwender ein Tablet nicht alle eins, zwei Jahre erneuern, hat dazu geführt, dass der Tablet-Markt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,4 Prozent gesunken ist. Im Q3/2016 wurden 42,3 Millionen Tablets verkauft.

Although Apple still enjoys a substantial premium over competitors, the lower-priced iPad has helped it to cement the first-place position. The latest version of iOS has helped make iPads a more serious PC competitor than ever before but the need for legacy apps (especially in the commercial segment) and strong value offerings from other PC and mobile vendors has prevented iPads from becoming the primary computing device for the masses.

Apple bietet mittlerweile eine breite Bandbreite an iPads an. Neben den hochpreisigen iPad Pro, können Kunden mittlerweile auch ein neues 9,7 Zoll iPad zum Preis von 399 Euro kaufen. Dies in Kombination mit den im Juni vorstellen neuen iPad Pro Modellen hat laut IDC unter anderem zum Wachstum.

Apple konnte im Q3/2017 10.3 Millionen iPads verkaufen (25,8 Prozent Marktanteil). Samsung kam auf 6 Millionen Einheiten (15 Prozent Marktanteil), Amazon blickte auf 4,4 Millionen verkaufter Geräte (10,9 Prozent Marktanteil) und Huawei und Lenovo teilen sich Platz 4 mit rund 3 Millionen verkaufter Tablets.

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.