Prime Video: Amazon plant eine werbefinanzierte Variante (Update: Dementi)

| 11:14 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem Amazon mit seinen Prime Video Dienst die Konkurrenz gehörig ins Schwitzen gebracht hat, zündet man anscheinend bald die nächste Stufe im Kampf um die Streaming-Krone. Laut einem Bericht des US-Magazins AdAge, plant Amazon die Einführung eines kostenlosen, werbefinanzierten Streaming-Angebots.

Eine werbefinanzierte Version von Prime Video

Amazon scheint derzeit fleißig an einem werbefinanzierten Video-Dienst zu arbeiten. So soll das Unternehmen bereits mit mehreren Fernsehsendern, Filmstudios und anderen Medien-Unternehmen verhandeln, um ein entsprechendes Programm umsetzen zu können.

Für Amazon würde bei so einem werbefinanzierten Dienst natürlich auch einige Vorteile herausspringen. Zunächst sind die Werbeeinnahmen das primäre Ziel eines solchen Angebots. Aufgrund der großen Reichweite, sollte die neue Plattform jedoch auch als perfektes Werbeinstrument für das kostenpflichtige Angebot nutzbar sein. Dabei soll Amazon angeblich bereit sein, nicht nur die Werbeeinnahmen mit den Partnern zu teilen. Auch Informationen über die Zuschauergruppen und andere Statistiken könnten den Sendern gefallen.

Apple verstärkt derweil ebenfalls seine Bemühungen auf dem Streaming-Sektor. So hat man gerade erst einen Bieterwettstreit gegen Netflix gewonnen. Das Objekt der Begierde war eine Drama-Serie mit Reese Witherspoon und Jennifer Aniston in den Hauptrollen. Weiterhin soll in Kooperation mit Steven Spielberg eine Neuauflage der 80er-Serie Amazing Stories produziert werden.

Update: Mittlerweile hat sich Amazon gegenüber The Verge zu Wort gemeldet und dementiert, dass man an einer kostenlosen Prime Video Version arbeitet.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen