Steven Soderberghs nächster Kinofilm „Unsane“ wurde komplett mit einem iPhone gedreht

| 16:44 Uhr | 0 Kommentare

Regisseur Steven Soderberghs neuestes Projekt, ein Horrorfilm mit dem Titel „Unsane“, soll im Frühjahr 2018 erscheinen. Dabei wurde das ambitionierte Projekt komplett mit einem iPhone gedreht.

„Licht, iPhone, Action“

Nachdem Steven Soderbergh gerade erst sein interaktives App-Fernseherlebnis Mosaic für iOS veröffentlicht hat, sorgt der Regisseur erneut für Aufmerksamkeit in der Technikwelt. So berichtet Deadline, dass Soderbergh für die Dreharbeiten des Films „Unsane“ auf ein iPhone vertraute. Da der Film letzten Sommer gefilmt wurde, spekulieren man, dass das Projekt wahrscheinlich auf dem iPhone 7 Plus aufgenommen wurde.

Soderberghs vergangene Arbeiten könnten euch von Filmen, wie „Oceans Eleven“ und „Erin Brockovich“ bekannt sein. Auch die Besetzung des neuen Streifens spricht nicht für ein Hobby-Projekt. In dem Film spielen u.a. Claire Foy, Juno Temple, Joshua Leonard, Jay Pharaoh, Aimee Mullins und Amy Irving mit. Geschrieben wurde er von Jonathan Bernstein und James Greer. Bei der Handlung lässt uns Soderbergh jedoch noch etwas im Dunkeln tappen, was bei einem Horror-Film ja auch keine schlechte Idee ist. Laut den ersten Berichten, folgt die Geschichte einer jungen Frau, die in einer psychiatrischen Klinik aufwacht und herausfinden muss ob die Erlebnisse real oder fiktiv sind.

Soderbergh ist nicht der erste Regisseur, der komplett auf ein iPhone als Filmkamera vertraute. 2015 wagte schon Sean Baker das Experiment und nutzte für die Dreharbeiten des Films „Tangerine“ ein iPhone 5S.

Mosaic

„Unsane“ soll am 23. März in den US-Kinos starten. Das interaktive Film-Projekt Mosaic von Soderbergh und HBO kann jedoch schon jetzt im US-App Store geladen werden.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.