Apple und Intel arbeiten an 5G-Hardware für zukünftige iPhones

| 22:01 Uhr | 1 Kommentar

Intel arbeitet derzeit an der Fertigstellung der ersten 5G-Modems. Wie Fast Company berichtet, wird Apple zu einem der ersten Abnehmer von der neuen Technologie gehören. Dabei soll man sogar Pläne haben, mit Intel einen gemeinsamen SoC (System on a Chip) zu entwicklen.

Intel und Apple entwickeln spezielle 5G-Chips

Dass Apple und LTE-Chip-Lieferant Qualcomm keine guten Freunde mehr werden, scheint derzeit sicher zu sein. Zu Verstritten sind die beiden Parteien aufgrund der anhaltenden Lizenzstreitigkeiten für die Mobilfunktechnik im iPhone. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Apple nach einem neuen Partner Ausschau hält. Diesen hat man wohlmöglich schon lange gefunden, denn Intel versorgt bereits einen Anteil der iPhones mit den eigenen Mobilfunk-Chips. Die deutschen Varianten der aktuellen iPhones nutzen beispielsweise LTE-Modems von Intel. In den USA kommen hingegen ausschließlich Qualcomm-Modems zum Einsatz.

Mit den nächsten iPhone-Generationen könnte dann Apple den kompletten Sprung auf die Intel-Technik vollziehen. Da bietet es sich natürlich an, dass Intel gerade mit Hochdruck mit der Entwicklung von 5G-Mobilfunk-Chips beschäftigt ist. Die Verfügbarkeit entsprechender kommerzieller Chips hat Intel für 2019 angekündigt. Somit könnte Apple 2019 oder 2020 in das 5G-Zeitalter starten.

Interessant ist in dem Zusammenhang die Aussage eines Insiders, dass Apple das 5G-Modem direkt in dem SoC integrieren will. Bisher war der entsprechende Mobilfunkchip stets als separater Chip im iPhone verbaut. Sollte die Vermutung zutreffen, ist es wahrscheinlich, dass sich Intel um die zukünftige Produktion der A-Prozessoren kümmern wird. Dann würde nicht nur Qualcomm leer ausgehen, sondern auch TSMC, die momentan den SoC für Apple fertigen.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

1 Kommentare

  • MrUNIMOG

    Diese Zusammenarbeit könnte auch im Hinblick auf künftige Macs interessant werden! Integration Apple-spezifischer Koprozessoren in Intel-CPUs? Ein ARM-x86-Hybrid SoC für Macs?

    18. Nov 2017 | 16:57 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.