iPhone X in Südkorea innerhalb weniger Minuten ausverkauft

| 15:33 Uhr | 1 Kommentar

Bei uns in Deutschland und in vielen weiteren Ländern lässt sich das neue iPhone X seit dem 27. Oktober bestellen. den offiziellen Verkaufsstart feierte das Gerät am 03. November. Kurz darauf gab Apple bekannt, dass das neue iPhone X ab dem 24. November in 13 weiteren Ländern verfügbar sein wird. Bereits eine Woche zuvor lassen sich die Geräte vorbestellen und nun gibt es ein erstes Feedback zu den Vorbestellungen der zweiten Verkaufswelle.

iPhone X: riesige Nachfrage in Südkorea

Ab kommender Woche Freitag (24. November) lässt sich das neue iPhone X in Albanien, Bosnien, Kambodscha, dem Kosovo, Macau, Mazedonien, Malaysia, Montenegro, Serbien, Südafrika, Südkorea, Thailand and der Türkei kaufen. Vorbestellungen nehmen Apple und die Mobilfunkanbieter bereits an. Nun gibt es eine erste Rückmeldung zum Vorverkaufsstart in Südkorea und somit aus der Heimat von Samsung.

Wie schlägt sich das iPhone X in Samsungs Heimatland? Ersten Rückmeldungen zufolge gehen die Geräte weg wie „geschnitten Brot.“ Nach nur wenigen Minuten war das iPhone X ausverkauft. So gab der größte Mobilfunkanbieter SK Telecom Co. an, dass die für den Vorverkauf vorgesehenen Geräte innerhalb von nur 3 Minuten restlos ausverkauft waren. Im Vergleich dazu benötigte es im vergangenen Jahr beim iPhone 7 immerhin 20 Minuten. Das silberne Modell war übrigens schon nach einer Minute ausverkauft.

KT Corp, ein weiterer Mobilfunkanbieter des Landes gab zu Protokoll, dass die initiale Menge von 20.000 Geräten in nur 5 Minuten vergriffen war. Auch LG Plus Corp. war innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Allgemein gehen Branchenbeobachter davon aus, dass zum Verkaufsstart rund 150.000 Geräte für Südkorea zur Verfügung gestanden haben. (via Yonhapnews)

Kategorie: iPhone

Tags:

1 Kommentare

  • Chris

    Habe mein IPhone X heute telefonisch um 9:30 Uhr bei Apple bestellt und bin gerade auf dem Weg zum Apple Store Berlin um es abzuholen. Kein warten, kein Vorbestellen.

    20. Nov 2017 | 11:22 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.