HomePod: vor fünf Jahren begann die Entwicklung

| 22:25 Uhr | 0 Kommentare

Mit dem Release des Apple TV 4K wurde das wohl bekannteste Hobby von Apple erwachsen. Ein neues Projekt musste her, was mit dem HomePod gefunden wurde. Wie damals Steve Jobs im Bezug auf das Apple TV erklärte, muss ein Herzensprojekt nicht zwangsläufig einen wirtschaftlichen Erfolg haben. Ob der HomePod ein Erfolg wird, kann man zwar noch nicht sagen, ein Herzensprojekt scheint er laut Tim Cook jedoch zu sein. Dabei hat der smarte Lautsprecher bereits eine turbulente Geschichte hinter sich.

Ein Mac-Lautsprecher wandelt sich zum HomePod

Bloomberg hat sich die Entstehungsgeschichte des HomePods genauer angeschaut und stieß dabei auf einige interessante Informationen. So wurde der HomePod ursprünglich von einem Team entwickelt, welches einen Lautsprecher für den Mac bauen sollte, der es mit einem Produkt von Bose, JBL oder Harman Kardon hätte aufnehmen können. Die Prototypen waren weit von dem entfernt, was wir vor einigen Monaten präsentiert bekommen haben. Eine Höhe von einen Meter sollen manche Varianten sogar erreicht haben. Eine andere Version sah hingegen aus, wie ein Flachbildschirm.

Erst nachdem absehbar war, dass Amazon mit dem Echo-Lautsprecher einen Hit landen wird, nahm man sich das Mac-Projekt und entwickelte es zu einem Konkurrenzprodukt. Siri war für den Einsatz in einen smartem Lautsprecher wie geschaffen und somit war der HomePod geboren. In einem Punkt wollte man der Konkurrenz jedoch bereits im Vorfeld überlegen sein. Die Klangqualität sollte die Echo-Systeme alt aus sehen lassen. Vertraut man den ersten Hands-On-Berichten, ist dies Apples Audio-Ingenieuren eindrucksvoll gelungen.

Fünf Jahre Entwicklungszeit

Das Projekt hatte es jedoch nicht immer einfach. Innerhalb einer Entwicklungszeit von insgesamt fünf Jahren, wurden besonders während der ersten Entwicklungsphase die Arbeiten mehrfach unterbrochen. Der Qualität hat es offensichtlich nicht geschadet. Den ursprünglichen Fahrplan mit einem Release in diesem Jahr, musste Apple jedoch überarbeiten. Somit verzögert sich der geplante Verkaufsstart für die USA, Großbritannien und Australien auf Anfang 2018.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.