Wissenschaftliche Arbeit zeigt Apples Fortschritte im Bereich der autonomen Systeme

| 8:43 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Jahren hat Apple deutlich seine Geheimhaltungs-Philosophie im Bereich der Forschung gelockert. Die neue Offenheit ermöglichte es auch den Apple-Ingenieuren Yin Zhou und Oncel Tuzel einen detaillierten Einblick in ihre Arbeit im Bereich der autonomen Systeme zu veröffentlichen. Hierbei erhalten wir unter anderem einen Einblick in Apples bahnbrechende Erfolge bei der Objekterkennung.

LiDAR-basierte 3D-Objekterkennung für die autonome Fahrzeugnavigation

Yin Zhou arbeitet bei Apple als KI-Forscher und Oncel Tuzel kümmert sich um das komplexe Gebiet des maschinellen Lernens. Im Zuge ihrer Forschung haben die beiden eine wissenschaftliche Arbeit veröffentlicht, die sich mit der Objekterkennung auf öffentlichen Straßen beschäftigt.

Wie ihre Kollegen, setzt auch das Apple-Team für diesen Zweck auf die sogenannte LiDAR (Light Detection and Ranging) Technologie. Diese Technik ist eine dem Radar sehr verwandte Methode zur optischen Abstands- und Geschwindigkeitsmessung. Lidar-Systeme senden jedoch keine Radiowellen, sondern Laserimpulse um die Umgebung zu erfassen. Das System empfängt mittels Multispektralkameras das von der Oberfläche eines Objekts zurückfallende Licht des Lasers. Somit kann das System eine Punktewolke der Umgebung erzeugen.

Voxel-Technik für die Objekterkennung

Allerdings unterscheidet sich der Ansatz von Apple von den bisherigen Methoden der Messung. Die erzeugte Punktewolke wird hier in dreidimensionale Pixel (Voxel) aufgeteilt. Die resultierenden 3D-Objekte werden mit Hilfe des maschinellen Lernens erkannt. So kann das auf „VoxelNet“ getaufte System weitaus besser erkennen, ob es sich bei dem Hindernis beispielsweise um ein Auto oder ein Fahrrad handelt.

Dass Apple ein Interesse an autonomen Systeme hat, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Tim Cook hatte schon des Öfteren bestätigt, dass man in diesem Bereich eine Zukunft für das Unternehmen sieht. Die Forschungsarbeit gibt dabei einen Hinweis auf Apples Fortschritte in diesem Gebiet.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.