Bericht: 6 Millionen verkaufte iPhone X am Black Friday Wochenende

| 19:45 Uhr | 0 Kommentare

Wir haben keinen blassen Schimmer, wie nah die Zahlen an der Realität liegen. Sollte Apple auch nur annähernd so viele iPhones verkauft haben, wie die jüngste Studie hervorbringt, so dürfte dies für den Hersteller aus Cupertino ein voller Erfolg sein.

6 Millionen verkaufte iPhone X am Black Friday Wochenende – 15 Millionen iPhones insgesamt

Die Tage rund um den Black Friday und den Cyber Monday gelten als die umsatzstärksten Tage des ganzen Jahres. Viele Händler drehen an der Preisschraube, reduzieren die Preise und läuten das Weihnachtsgeschäft ein.

Die Analysten von Rosenblatt haben ermitteltet, dass Apple am vergangenen Wochenende satte 6 Millionen iPhone X verkaufen konnte. Analyst Jun Zhang führt weiter aus, dass sich der Großteil der Kunden für das größere 256GB Modell entschieden hat. Das 256GB Modell soll sich doppelt so gut wie das 64GB Modell verkauft haben. Dies dürfte zu einem hohen durchschnittlichen iPhone Verkaufspreis führen. Insgesamt, so der Analyst, konnte Apple am vergangenen Wochenende 15 Millionen iPhones an den Mann und die Frau bringen.

Der Analyst ist der Auffassung, dass Apple derzeit pro Woche zwischen 3 und 4 Millionen iPhone X produzieren kann. Eine ähnliche Meinung vertritt Analyst Ming Chi Kuo. Dies führe dazu, dass Apple im vierten Quartal rund 30 Millionen Exemplare und nicht wie ursprünglich erwartet 27 bis 28 Millionen Geräte ausliefern kann.

Sollte es Apple in der Tat geschafft haben, an einem „verlängerten“ Wochenende 6 Millionen iPhone X bzw. insgesamt 15 Millionen iPhones zu verkaufen, so wäre dies eine ordentliche Hausnummer. Anfang kommenden Jahres werden wir dann offiziell erfahren, wieviele iPhones Apple im Weihnachtsgeschäft verkaufen konnte

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.