OLED-Displays: Verzichtet Apple auf Samsung? BOE will für Apple produzieren

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Wenn ein Hersteller ein OLED-Display in sein Smartphone haben will, wendet er sich in der Regel an Samsung. Der südkoreanische Hersteller ist unangefochtener Marktführer bei den kleinen OLEDs. Samsungs beherrschende Stellung war auch ein Grund, warum Apple solange mit seinem ersten OLED-iPhone gewartet hatte. Um sich nicht zu lange von Samsung abhängig zu machen, investierte man bereits in LG. Nun scheint es mit dem Displayhersteller BOE einen weiteren Mitspieler zu geben, der Apple mit den gefragten Displays versorgen könnte.

Wer baut das nächste OLED-Display?

Wie ETNews berichtet, könnte Chinas größter Displayproduzent BOE bald für Apple produzieren. Ziel ist es, Apple in Zukunft mit OLED-Bildschirmen für das iPhone zu versorgen. Dabei soll BOE angeboten haben, für Apple zwei Varianten eines exklusiven OLED-Displays zu produzieren. Dass es BOE ernst ist, zeigt die Bereitschaft zu einer Investition in Höhe von 7 Milliarden US-Dollar, falls Apple den Auftrag erteilt. Hierfür soll dann das Werk B11 in Sichuan erweitert werden und eine weitere Produktionsstätte namens B12 gebaut werden.

Das faltbare Display

BOE hat laut Insidern noch ein weiteres Ass im Ärmel. So hat man in den letzten Monaten größere Fortschritte bei der faltbaren Displaytechnologie machen können. Ein Argument, welches Apple durchaus gefallen könnte. Immerhin halten sich die Gerüchte, dass Apple an einem Einsatz dieser Technologie interessiert ist. In unserem Artikelbild seht ihr ein Exemplar der neuen Displays von BOE.

Der Verzicht auf Samsung

Derzeit ist nicht bekannt, ob sich BOE an Apple gewandt hat oder ob Apple aktiv nach neuen Partnern sucht. Für Samsung wird die Luft jedoch spürbar dünner. Mit LG und BOE im Rücken könnte Apple bald auf Samsungs Dienste verzichten. Zusätzlich sucht Apple-Zulieferer Japan Display Investoren für den Wechsel auf die OLED-Produktion. Sollte der japanische Displayproduzent erfolgreich sein, könnte schon bald ein weiterer Kandidat an Apples Tür klopfen.

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.