EKG-Gerät für die Apple Watch erhält erstmals medizinische Zulassung durch die FDA

| 22:10 Uhr | 0 Kommentare

Seit einigen Jahren konzentriert sich Apple auf den Medizinsektor. Die Apple Watch spielt dabei eine entscheidende Rolle. Erst kürzlich wurde bekannt, dass Apple eine neue Studie ins Leben gerufen hat, um über die Apple Watch und deren Herzfrequenzmesser ein Vorhofflimmern beim Anwender zu erkennen. Darüberhinaus hat nun erstmals eine EKG-Gerät als Apple Watch Zubehör eine medizinische Zulassung durch die FDA erhalten.

EKG-Gerät für die Apple Watch erhält erstmals medizinische Zulassung

Bei der FDA handelt es sich um die Food and Drug Administration und somit um die Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde in den USA. Unter anderem ist die Behörde für die Zulassung medizinischer Produkte verantwortlich.

Der Hersteller AliveCor hat nun sein KardiaBand, welches speziell für die Apple Watch entwickelt wurde, als medizinisches Produkt durch die FDA zugelassen. Das KardiaBand wird als Armband der Apple Watch genutzt. Einmal installiert muss man seinen Daumen ca. 30 Sekunden auf die silberne Messstelle halten. In dieser Zeit wird das EKG erstellt.

Streng genommen macht die Apple Watch mit dem integrierten Herzfrequenzmessgerät nichts anderes. Allerdings machte Tim Cook deutlich, dass sein Unternehmen keine offizielle Zulassung durch die FDA für die Apple Watch anstrebt. Dies könnte den Entwicklungsprozess der Apple Watch verlangsamen.

Der Unterschied zwischen einem zugelassen und nicht zugelassen Produkt ist der, dass euch die die Apple Watch nur alarmieren darf, dass beispielsweise euer Herzschlag erhöht ist. Das KardiaBand gibt hingegeben ein offizielle und aktuelle Diagnose ab. Das KardiaBand kostet 199 Dollar. Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, wird noch ein Jahresabo von 99 Dollar notwendig. (via TechCrunch)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.