iPhone 2018: Apple arbeitet an effizientem Energiemanagement-Chip

| 19:15 Uhr | 0 Kommentare

Apple ist offensichtlich auf dem besten Weg einen eigenen Energiemanagement-Chip für seine iPhone-Modelle einzusetzen. Zur Zeit verwendet Apple noch eine Lösung von dem Chip-Entwickler Dialog Semiconductor. Dies könnte sich jedoch schon nächstes Jahr ändern. Wie Nikkei berichtet, soll Apple bereits größere Fortschritte mit einer eigenen Umsetzung gemacht haben.

Eine längere Akkulaufzeit für iPhones

Apples Fahrplan für die Entwicklung von eigenen Chip-Technologien wird immer deutlicher. Nachdem man sich unter anderem von dem langjährigen GPU-Partner Imagination getrennt hatte, könnte sich schon bald auch der gemeinsame Weg mit Chip-Designer Dialog Semiconductor ein Ende finden. So soll Apple schon länger an einem Chip für das iPhone arbeiten, der das Energiemanagement übernimmt. Dieser soll dem aktuell verwendeten Chip von Dialog Semiconductor weit überlegen sein, so dass sich die Akkulaufzeit des iPhones signifikant verbessern könnte.

Bereits Anfang des Jahres kamen Gerüchte auf, dass Apple an einer eigenen Lösung für das Energiemanagement arbeitet, als man auffällig viele Ingenieure von Dialog Semiconductor abgeworben hatte. Nun scheinen sich die Gerüchte zu bestätigen. Wie üblich machen solche Nachrichten schnell die Runde an der Börse und so ist es nicht überraschend, dass der Aktienwert von Dialog Semiconductor bereits um 15 Prozent gesunken ist.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.