Google Maps: Update bringt Optimierungen für das iPhone X

| 11:33 Uhr | 1 Kommentar

Nachdem das iPhone X nun knapp einen Monat auf dem Markt ist, widmete sich Google den neuen Display-Abmessungen und aktualisierte den hauseigenen App-Pool. Nach einigen Updates für die Office-Apps, wurde nun Google Maps für das iPhone X fit gemacht. Somit bietet ab Version 4.41 auch Googles Karten-App eine optimierte Darstellung für das iPhone X.

Optimierungen für das iPhone X

Nachdem Google kürzlich seine Office-Apps für das iPhone X aktualisiert hatte, ist nun Google Maps an der Reihe. Mit der Ankündigung eines größeren Neuanstrichs des Karten-Dienstes für alle Plattformen, glaubten wir schon fast nicht mehr an ein zeitnahes Update für das iPhone X. Nun konnte Google scheinbar doch ein paar Mitarbeiter für eine iPhone X-Optimierung entbehren.

Wie sich nun zeigt, präsentiert sich Googles Karten-App auf dem iPhone X nun im Vollbildmodus. Im oberen Bereich des Bildschirms befindet sich eine Suchleiste und am unteren Rand der App werden die Anweisungen und weitere Informationen dargestellt. Das Layout der App macht den Menü-Button oben links mit einer Hand etwas schwerer zugänglich, sieht aber besser aus als zuvor. Neben der iPhone X-Unterstützung enthält das Update weiterhin nicht näher beschriebene Fehlerbehebungen.

Neue Funktionen von Version 4.41
Vielen Dank, dass du Google Maps verwendest. Dieser Release beinhaltet neben der Unterstützung für das iPhone X auch Fehlerkorrekturen, durch die die App weiter verbessert wird und du noch einfacher neue Orte entdecken und den besten Weg dorthin finden kannst. Hol dir die neueste Version mit allen verfügbaren Google Maps-Funktionen.

Google Maps - Transit & Essen
Google Maps - Transit & Essen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Kategorie: App Store

Tags: ,

1 Kommentare

  • W. Rudolph

    Bei mir wird die virtuelle Homeleiste des IPhone häufig nicht als aktiv eingeblendet., so dass man sie nicht zum App-Switchen verwenden kann. (IPhone X). Geht das anderen auch so? War in Vorversion kein Problem.

    03. Dez 2017 | 6:21 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.