iPhone X: Liefert LG seine OLED-Displays früher als erwartet?

| 11:44 Uhr | 0 Kommentare

Wir haben euch schon des Öfteren von Apples OLED-Plänen berichten können. So soll LG ein wichtiger Partner für die Produktion zukünftiger OLED-Panels werden. Bisher war stets die Rede von einer Kooperation in einigen Jahren. Nun hat der Korea Herald die Information zugespielt bekommen, dass der neue OLED-Fahrplan schon für das iPhone X greifen könnte.

OLED-Displays von LG

Sollten die Gerüchte sich bewahrheiten, wird dies wohl für lange Gesichter bei Samsung sorgen. Immerhin ist Samsung Display für die gesamte OLED-Produktion des iPhone X verantwortlich. Dies könnte sich schon bald ändern, denn es soll zwischen Apple und LG einen unterzeichneten Vertrag geben, der zunächst die Belieferung von 60 Millionen OLED-Panels umfasst. Die Produktion soll angeblich im kommenden Juni beginnen.

Dass neben Samsung in Zukunft auch LG die gefragten OLED-Panels liefern wird,  ist ein offenes Geheimnis. Apple soll sogar für eine exklusive Belieferung 2,7 Milliarden US-Dollar in LGs Produktionsanlagen investiert haben. Überraschender ist jedoch, dass der Deal schon für das iPhone X gelten könnte. Bisher ist man nicht davon ausgegangen, dass LG vor 2019 genügend Panels produzieren könnte.

Überrascht war auch LG, weniger von dem Deal, sondern vielmehr von der Tatsache, dass die Information derzeit die Runde nimmt. In einer Stellungnahme erklärte der Hersteller, dass es derzeit keine konkreten Details für eine Lieferung von OLED-Displays für Apples iPhone X gibt. Sollte sich hieran etwas ändern, würde man eine Ankündigung veröffentlichen.

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.