Podcasts: Apple startet Beta für Analyse-Dienst

| 15:33 Uhr | 0 Kommentare

Im Juni hatte Apple angekündigt, dass man Podcast-Produzenten bald einen Analyse-Dienst zur Verfügung stellen wird. Mit dem Podcast-Analytics-Tool soll ein Einblick in die Hörgewohnheiten der Nutzer ermöglicht werden. Nun können sich alle Podcaster über die iTunes-Connect-Seite für die erste Beta des Dienstes anmelden.

Podcast-Analyse

Wie viele Zuhörer überspringen die Werbung? Zu welchem Show-Segment werden Podcasts frühzeitig abgebrochen und wie viele Geräte werden genutzt? Dies sind alles Fragen, die sich sicher schon jeder Podcaster gestellt hat. Wie TechCrunch berichtet, will Apple mit dem neuen Analyse-Dienst Antworten liefern.

Die Hörgewohnheiten werden über die auf iOS-Geräten vorinstallierte Podcast-App und iTunes 12.7 ermittelt. Für Hörer ist wichtig zu wissen, dass die erfassten Daten nicht mit anderen Apple-Diensten oder der Apple-ID verknüpft werden. Podcast-Anbieter erhalten keine Angaben zu einzelnen Personen, lediglich eine zusammengeführte Statistik zu den einzelnen Kategorien wird angeboten.

Eine ID, die Apple für die Datenerfassung vergibt, lässt sich zwar in den Einstellungen für Podcasts zurücksetzen, ein Opt-Out aus dem Analyse-Programm ist für Nutzer jedoch nicht vorgesehen. Wer Apple keine Informationen zu seinen Podcast-Gewohnheiten geben möchte, bleibt somit nur der Griff zu einer der empfehlenswerten App-Store-Alternativen, wie beispielsweise Overcast, Pocket Casts oder Downcast.

Overcast
Overcast
Entwickler:
Preis: Kostenlos+
Pocket Casts
Pocket Casts
Entwickler:
Preis: 4,49 €
Downcast
Downcast
Entwickler:
Preis: 3,49 €+

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.