iTunes: Version für den Microsoft Store verspätet sich

| 15:11 Uhr | 0 Kommentare

Im Mai hatte Microsoft auf der Build-Entwicklerkonferenz angekündigt, dass Apple an einer iTunes-Variante für den Windows Store arbeitet. Der Zeitplan sah einen Release bis zum Ende des Jahres vor. Sieben Monate und eine Umbenennung (jetzt Microsoft Store) später, ist immer noch keine Version in Sicht. Wie ZDNet berichtet, wird sich hieran so schnell auch nichts ändern, da Apple die Version auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben hat.

Kein iTunes für den Microsoft Store in diesem Jahr

Scheinbar ist Apple mit der Entwicklung der iTunes-Version für den Microsoft Store nicht zufrieden. Obwohl man angekündigt hatte, eine entsprechende Version noch in diesem Jahr fertigzustellen, muss man nun zurückrudern. So heißt es von Apples Seite aus:

„Wir haben mit Microsoft zusammengearbeitet, um unseren Kunden die volle iTunes-Erfahrung zu liefern, und wir brauchen etwas mehr Zeit, um es richtig zu machen“

Bisher hat Apple noch kein neues Zeitfenster für einen Release bekannt gegeben. Das Projekt soll jedoch laut Microsoft-Expertin Mary Jo Foley nicht eingestellt worden sein, so dass Microsoft noch auf eine prominente Marke für seinen Store hoffen kann.

Windows 10 S muss warten

Die Unterstützung von Apple ist Microsoft sehr wichtig, da man sonst den Kritikern von Windows 10 S ein weiteres Argument gegen das beschnittene Betriebssystem gibt. Denn die Spar-Version von Windows 10 erlaubt nur die Installation von Programmen, die aus dem Microsoft Store stammen. Für die normalen Windows 10-Versionen gilt dies glücklicherweise nicht und somit kann hier weiterhin auf das reguläre iTunes-Paket zurückgegriffen werden.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.