Studie: Das sind die unsichersten Passwörter 2017

| 12:22 Uhr | 0 Kommentare

SplashData hat heute seine jährliche Liste der unsichersten Passwörter des Jahres veröffentlicht. Dabei wurden Daten aus mehr als fünf Millionen aktiv genutzten Passwörtern verwendet, die 2017 von Hackern veröffentlicht wurden.

Von „123456“ bis „starwars“

Neben den Datenlecks von großen Unternehmen, die besonders in den letzten zwei Jahren für Aufsehen gesorgt hatten, bedeuten auch unsichere Passwörter ein Sicherheitsrisiko. Die Analyse-Firma SplashData hat sich nun wieder mit diesen unsicheren Kennwörtern auseinandergesetzt. Grundlage bilden hier die von Hackern gesammelten Daten, die im Laufe des Jahres veröffentlicht wurden. Dabei bewertet SplashData die Passwörter anhand von verschiedenen Faktoren. Wie häufig wird das Passwort genutzt, wie simpel ist der Aufbau oder gibt es Hinweise auf eine Person oder einen Gegenstand? Die dabei entstandene Top-Liste ist zugleich lustig als auch ein wenig traurig.

Mit „123456“ auf Platz 1 haben wir einen alten Bekannten, der bereits in den letzten Jahren schon die Spitzenposition belegte. Ähnlich kreativ ist das Wort „password“ als Passwort zu verwenden. Dass der Club der schlimmen Passwörter mit der Zeit geht, zeigt der Neuzugang „starwars“. Der leichtfertige Administrator nutzt derweil übrigens „admin“ als Passwort. In dem Stil setzt sich die Liste der unsicheren Passwörter fort.

Hier haben wir für euch einen Auszug aus der Top 100:

1. 123456 11. admin
2. password 12. welcome
3. 12345678 13. monkey
4. qwerty 14. login
5. 12345 15. abc123
6. 123456789 16. starwars
7. letmein 17. 123123
8. 1234567 18. dragon
9. football 19. passw0rd
10. iloveyou 20. master

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.