iPhone X: Apple soll 2019 eine leistungsfähigere Akku-Technologie einführen

| 21:52 Uhr | 3 Kommentare

Wie MacRumors berichtet, werden iPhone-Modelle, die ab 2019 auf dem Markt kommen, wahrscheinlich ein aufgerüstetes TrueDepth-Kamerasystem erhalten. In dem Zusammenhang vermutet KGI-Analyst Ming-Chi Kuo, dass Apple ein neues Akku-System entwickelt, welches eine höhere Kapazität ermöglicht.

Neue Akkus für leistungshungrige Technik

Analyst Ming-Chi Kuo ist überzeugt, dass Apple derzeit an neuen hochkapazitiven Akkus arbeitet. Dies wird auch notwenig sein, denn er ist sich auch sicher, dass ab 2019 verbesserte 3D-Sensoren in den iPhones arbeiten werden, was wiederum mehr Leistung von dem Akku abverlangt. Damit die Laufzeit nicht unter der gestiegenen Leistungsaufnahme leidet, muss Apple somit stärkere Akkus einsetzen. Diese weisen jedoch auch eine größere Bauform auf. Somit ist davon auszugehen, dass Apple sich bei den neuen Akkus auf eine kompakte Abmessung bzw. auf eine andere Bauweise konzentriert.

Doch wir müssen wohlmöglich nicht bis 2019 warten, bis sich an den Akkus in den iPhones etwas ändert. Bereits für nächstes Jahr vermutet  Kuo einen neuen Akku für die zweite iPhone-X-Genration. So soll dieser eine L-förmige Bauweise vorweisen und bis zu 10 Prozent mehr Kapazität bieten. Das in der Gerüchteküche hoch gehandelte iPhone X Plus soll, wie bei allen Plus Modellen, wieder einen stärkeren Akku besitzen. Kuo geht hier von 3.300 bis 3.400 mAh aus.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

3 Kommentare

  • Instinct23

    Ist der nicht jetzt schon L förmig?

    22. Dez 2017 | 0:33 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Ist er, und besteht aus zwei Zellen.

      Spekuliert wurde darüber, dass womöglich beim Nachfolger der Akku aus einer einzigen L-förmigen Zelle besteht.

      22. Dez 2017 | 1:31 Uhr | Kommentieren
  • Vukadonis

    Ich frage mich wozu dieser Stromsparr-Modus eingeführt würde?
    Vielleicht sollte der Kunde das selbst enscheiden und mit dieser Funktion wäre so etwas möglich.

    22. Dez 2017 | 13:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.