Amazon Music mit Jahresrückblick – Tidal mit kostenloser Test-Nutzung

| 11:59 Uhr | 0 Kommentare

Musik-Streaming-Anbieter gibt es mittlerweile einige. Im Großen und Ganzen bieten alle Anbieter einen sehr ähnlichen Musik-Katalog an. Darüberhinaus versuchen sich diese, ihren Nutzern mit exklusiven Inhalten und „weiteren Services“ einen Mehrwert zu bieten. Heute haben wir sowohl von Amazon Music als auch von Tidal Neuigkeiten für euch.

Amazon Music mit Jahresrückblick

Den Dezember nutzen zahlreiche Unternehmen, um einen Jahresrückblick zu veröffentlichen. So haben wir euch in den letzten Wochen bereits auf den iTunes- und Spotify Jahresrückblick aufmerksam gemacht. Auch Amazon Music lässt das Jahr 2017 Revue passieren.

Ein paar Infos des Amazon Music Jahresrückblick haben wir für euch zusammengetragen

Trotz des großen Hypes um Ed Sheerans Shape of You musste sich dieser bei den Abrufen über die Alexa-Sprachsteuerung dem offiziellen Sommerhit Despacito von Daddy Yankee and Luis Fonsi gefolgt von Hulapalu von Andreas Gabalier geschlagen geben. Zwei deutschsprachige Künstler schafften es zudem, sich mit verschiedenen Hits in den Top 20 der am häufigsten abgefragten Songs über Alexa zu platzieren. Mark Forster punktete mit Chöre (#7) und Sowieso (#12) – Schlagerstar Helene Fischer konnte sich mit den Hits Atemlos durch die Nacht (#11) und Herzbeben (#19) durchsetzen.

Meistgefragte Songs über die Alexa-Sprachsteuerung

  1. Despacito von Daddy Yankee and Luis Fonsi
  2. Hulapalu von Andreas Gabalier
  3. Shape of You von Ed Sheeran

Die erfolgreichsten Künstler nach Gesamtabrufen über die Alexa-Sprachsteuerung

  1. Helene Fischer
  2. Ed Sheeran
  3. Mark Forster

Tidal mit kostenloser Test-Nutzung

Auch Tidal macht dieser Tage auf sich aufmerksam. Oft ist es so, dass Streaming-Dienste kostenlos oder mit einer sehr niedrigen Monatsgebühr getestet werden können. Allerdings müssen so meist Zahlungsinformationen hinterlegt werden.

TIDAL
TIDAL
Entwickler: TIDAL Music AS
Preis: Kostenlos+

Rund um Weihnachten macht Tidal eine Ausnahme.  Ab dem 25. Dezember könnt ihr den Musik-Streaming-Dienst 12 Tage lang kostenlose testen, ohne Bankdaten, Kreditkarten etc. zu hinterlegen. Lediglich eine E-Mail Adresse muss angegeben werden. In unseren Augen eine gute Möglichkeit, sich den Dienst mal näher anzugucken und zu prüfen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.