iPhone X sorgt im ersten Monat für 30 Prozent der iPhone-Verkäufe

| 17:55 Uhr | 0 Kommentare

Experten waren sich bereits im Vorfeld einig, dass Apple mit dem iPhone X ein Hit ins Haus steht. Lediglich der Nachschub stellte einen durchschlagenden Erfolg in Frage. Die Produktionsprobleme waren jedoch schneller als gedacht gemeistert, was den Siegeszug des iPhone X besiegeln sollte. Wie Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) nun mitteilt, soll das iPhone X innerhalb der ersten 30 Tage ungefähr 30 Prozent des gesamten iPhone-Verkaufs ausgemacht haben.

30 Prozent der iPhone-Verkäufe entfallen auf das iPhone X

Während sich Apple mit Verkaufszahlen noch zurückhält, sind Analysten gewöhnlich schnell mit ihren Schätzungen. Somit verwundert es auch nicht, dass in einem Bericht für Investoren, der iPhone-Markt schon jetzt genauer beleuchtet wird. Demnach soll das iPhone X im ersten Monat für ungefähr ein Drittel der iPhone-Verkäufe verantwortlich sein. Damit schlägt das iPhone X das iPhone 8 (23 Prozent) und 8 Plus (17 Prozent). Im Doppelpack stellt die iPhone-8-Generation jedoch mit 40 Prozent die Mehrheit der Verkäufe dar.

Bemerkenswert ist, dass das iPhone 7 und 7 Plus, innerhalb des gleichen Zeitraums, rund 20 Prozent des Umsatzes eingebracht haben, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt bereits über ein Jahr auf dem Markt waren. Zum Vergleich: Das iPhone 7 und 7 Plus machten im ersten Monat ihrer Verfügbarkeit über 70 Prozent des Umsatzes aus. Es ist jedoch dieses Jahr das erste Mal, dass Apple drei neue iPhone-Modelle einführte.

Hohe Erwartungen an das iPhone X

Gemessen an den hohen Erwartungen an das iPhone X, sind die Analysten ein wenig von den anfänglichen Verkaufszahlen enttäuscht. Hierbei darf man jedoch nicht vergessen, dass zum Verkaufsstart die Nachfrage deutlich über dem Angebot lag. Experten gehen davon aus, dass sich das Verhältnis von Nachfrage und Angebot bis Mitte Januar 2018 vollständig eingependelt hat. Derweil zeigt sich das iPhone 8 und 8 Plus in einer stärkeren Position, als zuvor erwartet wurde. Bedenkt man, dass das iPhone X deutlich stärker im Rampenlicht stand, schlagen sich die beiden Kollegen in Kombination recht gut. (via 9to5Mac)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.