Offener Brief: Apple kommentiert iPhone-Bremse – Akkutausch für 29 Dollar

| 23:57 Uhr | 0 Kommentare

Zu fortgeschrittener Stunde hat Apple auf der eigenen Webseite einen „Offenen Brief“ veröffentlicht und kommentiert damit die immer größer werdende Kritik an der sogenannten „iPhone-Bremse“.  Apple hat die Leistung bei älteren iPhone-Modellen mit einem Akku mit schlechten Gesundheitszustand ein Stück weit eingedämpft, um ein unerwartetes Abschalten des Gerätes zu verhindern. Mehrere Klagen wurden mittlerweile eingereicht und Apple sah sich veranlasst noch einmal intensiver auf die Akku-Diskussion einzugehen.

Offener Brief: Apple kommentiert iPhone-Bremse

Mit dem offenen Brief geht Apple auf die aktuelle Kunden-Kritik ein. Der größte Kritikpunkt seitens der Anwender war es sicherlich, wie Apple das Ganze Prozedere rund um die sogenannte iPhone-Bremse kommuniziert hat. Mit iOS 10.2.1 wurde die Leistung bei iPhones mit alten Akkus eingedämpft, um ein Abschalten des iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6S, iPhone 6S Plus und iPhone SE zu verhindern. Mit iOS 11.2 wurde das Ganze auf das iPhone 7 und iPhone 7 Plus ausgeweitet.

Allerdings ließ Apple die Möglichkeit verstreichen, den Sachverhalt ausreichend zu kommunizieren und Kunden zu informieren. Genau dafür entschuldigt sich Apple am heutigen Abend. Aufgrund zahlreicher Missverständnisse will Apple nun etwas Licht ins Dunkel bringen.

Zunächst einmal betont Apple, dass das Unternehmen niemals etwas unternehmen würde, um die Lebenszeit eines Produktes zu verkürzen oder das Benutzererlebnis zu verschlechtern, um Kunden zu einem iPhone Neukauf zu zwingen. Apples Ziel sei es, das best-mögiche Nutzererlebnis zu bieten.

Anschließend geht Apple noch einmal auf technische Details ein, die die verbauten Akkus betreffen. Um ein unerwartetes Abschalte des Gerätes zu verhindern, habe man – wie bereits erwähnt – ein Akku-Management eingeführt. Wird ein Akkutausch durchgeführt, erhält das Gerät wieder seine vollständige Leistung zurück.

Apple ist es wichtig, dass Kunden ihr iPhone so lange wie möglich nutzen können. Der Hersteller ist stolz darauf, dass Apple Produkte für ihre lange Lebensdauer bekannt sind und ihr Wert stabil bleibt. Um die Bedenken der Kunden anzugehen und Vertrauen zurück zu gewinnen, wird Apple verschiedene Maßnahmen ergreifen

Akkutausch für 29 Dollar – iOS Update Anfang 2018

Zunächst einmal bietet Apple einen Akkutausch für 29 Dollar anstatt 79 Dollar bei Geräten an, dessen Akku einen schlechten Gesundheitszustand besitzen. Dies betrifft das iPhone 6 oder neuer. Diese Maßnahme startet im Januar 2018 und wird das ganze Jahr 2018 über laufen.

Zudem wird Apple Anfang 2018 ein iOS-Update veröffentlichen, welches Kunden mehr Einblick in den Akku-Gesundheitszustand bietet. So können diese genauer verfolgen, wie der Akkuzustand möglicherweise die Leistung beeinflusst.

Zudem arbeitet Apple an Möglichkeiten, das Benutzererlebnis zu verbessern. Dazu zählen ein verbessertes Powermanagement und das Vermeiden von einem unerwarteten Abschalten der Geräte.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.