Teardown: iMac Pro in Einzelteilen [Video]

| 14:25 Uhr | 1 Kommentar

iMac Pro im Teardown. Bereits im Juni dieses Jahres vorgestellt, lässt sich der neue iMac Pro seit wenigen Wochen über den Apple Online Store bestellen. Kurz vor Weihnachten wurden die Geräte an erste Kunden ausgeliefert. Ein Apple Verkaufsstart wird für gewöhnlich auch von einem Teardown begleitet, der uns einen Blick ins Gehäuseinneren gewährt.

Video zeigt iMac Pro in Einzelteilen

Der iMac ist grundsätzlich nicht neu, das Innenleben hat Apple allerdings für den iMac Pro überarbeitet. Ein paar kurze Einblicke hat uns Apple bereits bei der Präsentation des Gerätes gewährt. Nun bekommen wir allerdings einen deutlich intensiveren Eindruck, wie es Gehäuse des iMac Pro aussieht.

Für gewöhnlich erhalten wir ein Teardown von den Reparatur-Spezialisten von iFixit. Dieses Mal war allerdings der Zubehörhersteller OWC schneller. OWC bietet unter anderem Speichermodule für Macs an und im Rahmen des Teardowns wurden nun entsprechende Module für den iMac Pro angekündigt.

Im Gehäuseinneren ist OWC auf ein paar interessante Dinge gestoßen. So verbaut Apple bei allen Arbeitsspeichervarianten vier RAM-Module. Es kommen 4x 8GB, 4x 16GB bzw. 4x 32GB zum Einsatz. Dabei macht Apple von Quad-Channel für eine höhere Leistung Gebrauch. Ähnlich verfährt Apple beim SSD Speicher. Bei der 1TB SSD-Option setzt Apple auf zwei 512GB SSDs in einer RAID-Konfiguration. Beide verbauten SSD-Module lassen sich mit einem Schraubendreher leicht entfernen.

Guckt euch das Video an und lasst das Innenleben des neuen iMac Pro ein wenig auf euch wirken.

Kategorie: Mac

Tags:

1 Kommentare

  • Danlow

    Computer bauen könnse!

    28. Dez 2017 | 14:58 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.