Bericht: Apple ist mit seinem iPhone-Lineup gut aufgestellt

| 8:44 Uhr | 0 Kommentare

Als Apple ankündigte, gleich mit drei neuen iPhones in das Wintergeschäft zu gehen, glaubten einige Experten, dass dies keine gute Idee sei. Ein Bericht von Reuters zeigt jedoch, dass das breitere iPhone-Portfolio die perfekte Grundlage für eine Absatzsteigerung darstellt.

Ein Spagat zwischen Anleger und Kunden

Als börsennotiertes Unternehmen muss Apple gleichzeitig an mehreren Fronten für Überzeugungsarbeit sorgen. Zunächst wollen die Anleger beruhigt werden. Diese hören in erster Linie auf die Analysten, die auf Veränderungen gerne schon mal etwas zu vorsichtig reagieren. Auf der anderen Seite wollen die Kunden bedient werden. Nach Innovation wird hier schon seit längerem gerufen, immerhin war dies in der Vergangenheit Apples große Stärke.

Dieses Jahr standen die Zeichen gut, dass beide Lager zufrieden gestellt werden. Mit dem iPhone 8 und 8 Plus lieferte man eine konsequente Weiterentwicklung der Vorjahresmodelle. Zum iPhone-Jubiläum sollte es jedoch auch eine Ladung der gewünschten Innovation geben, an der man in Form des iPhone X bereits viele Jahre gearbeitet hatte. Glücklicherweise ließen sich die meisten Analysten von dem Hype anstecken und hoben mit ihren Einschätzungen den Aktien-Wert von Apple in neue Rekordhöhen.

Ein starkes Lineup

Dass es jetzt gleich drei neue Modelle auf einem Schlag geben wird, hat vielen Analysten im Vorfeld jedoch nicht gefallen, da das iPhone 8 Gefahr laufen könnte, im Schatten des iPhone X unterzugehen. In der Tat hat sich das iPhone 8 und 8 Plus zum Start nicht so gut verkauft, wie seine Vorgänger, ein Flop war das Gespann jedoch bei weitem nicht. Im Gegenteil, nun mehren sich die Stimmen, dass Apple die perfekte Mischung für seine Kunden gefunden hat. So heißt es, dass sich Apple mit einem ausgewogenen iPhone-Portfolio sicher für die Zukunft aufgestellt hat.

Eine Einschätzung, die natürlich wieder von den Anlegern entsprechend honoriert wird. Dies war auch notwendig, da gerade erst ein nicht bestätigtes Gerücht einer zurückgefahrenen iPhone-X-Produktion den Kurs gedrückt hatte. Apple selbst soll im laufenden Quartal einen Umsatz von 86 Milliarden US-Dollar anstreben.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.