Verbraucher gaben am ersten Weihnachtstag 196 Millionen US-Dollar für Apps aus

| 8:53 Uhr | 0 Kommentare

Nicht nur Smartphones und Tablets verkaufen sich zu Weihnachten wie geschnitten Brot, auch der Umsatz in den App Stores kann sich sehen lassen. Wie Sensor Tower berichtet, wurden am 25. Dezember fleißig Apps gekauft. So soll sich der Umsatz in den App Stores am ersten Weihnachtstag auf rund 196 Millionen US-Dollar belaufen.

Es weihnachtet in den App Stores

Unter dem Weihnachtsbaum lagen auch dieses Jahr wieder ausreichend viele Smartphones, Tablets und Guthaben-Karten. Dies zeigt sich auch an dem gestiegenen App-Konsum, der dieses Jahr zu Weihnachten sogar um 12,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zunahm. Somit können Apples App Store und Googles Play Store am 25. Dezember zusammengenommen 196.000 US-Dollar verbuchen.

Dies spricht für einen immer noch wachsenden Markt der Apps, sowie für das große Potenzial mit App-Abonnements neue Einnahmequellen zu generieren. Die Umsatzzahlen zeigen, dass Spiele mit 158 Millionen US-Dollar immer noch den Großteil des Umsatzes einspielen. Die Nicht-Spiele-Apps weisen mit einem Umsatz von 38 Millionen US-Dollar jedoch eine höhere Wachstumsrate auf.

Streaming-Apps holen auf

Die Einnahmen aus der Nicht-Spiele-Kategorie stammen zu einem großen Teil aus Streaming-Apps wie Netflix und HBO NOW. Von den 38 Millionen US-Dollar, die für Nicht-Spiele-Apps ausgegeben wurden, schätzt Sensor Tower, dass 9,5 Millionen US-Dollar auf Entertainment-Apps entfallen, im Vergleich zu 4,8 Millionen US-Dollar im vergangenen Jahr. Dieser Anstieg ist nicht überraschend. Die HBO NOW App ist beispielsweise in den USA Dauergast in den Top-Charts. Andere Streaming-Apps wie Netflix, Spotify und Pandora gehörten stets zu den umsatzstärksten Apps des vergangenen Jahres.

Kategorie: App Store

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.