App Stores 2017: Apple machte mehr Umsatz, Google sorgte für mehr Downloads

| 8:45 Uhr | 0 Kommentare

Mobile Nutzer gaben 2017 nach Angaben von Sensor Tower geschätzte 58,6 Milliarden US-Dollar für Apps, In-App-Käufe und Abonnements in Apples App Store und Googles Play Store aus. Dies entspricht einem Anstieg von rund 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dabei konnte sich Apple erneut als klarer Spitzenreiter gegen Google durchsetzten.

Weltweite Umsätze und Downloads für mobile Apps

Im App Store von Apple wurden im vergangenen Jahr rund 38,5 Milliarden US-Dollar ausgegeben, fast doppelt so viel wie die geschätzten 20,1 Milliarden US-Dollar im Google Play Store. Dieser ist jedoch, im Gegensatz zum App Store nicht in China verfügbar.

Bezogen auf das Wachstum bedeutet dies für Apple eine Steigerung von 34,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Google Play liegt bei 34,2 Prozent.

Im Bezug auf das Wachstum der App-Downloads liegt Google mit 16,7 Prozent, gegenüber Apple (6,7 Prozent), klar vorne. Dies ist nicht überraschend, da Android im letzten Jahr einen deutlichen Schub an neuen Nutzern erhalten hat. Somit konnte Google 2017 beeindruckende 64 Milliarden App-Downloads verzeichnen. Apple schaffte es im Vergleich „nur“ auf 28 Milliarden Downloads.

Derzeit scheint es kein Ende für das starke Wachstum der App Stores zu geben. Der alte Rekord aus 2016 wurde 2017 um 13,5 Prozent übertroffen. Spätestens nächstes Jahr wird jedoch auch der Rekord von 92 Milliarden Downloads fallen, wenn die 100 Milliarden-Marke wohl gesprengt wird. Angemerkt sei an dieser Stelle, dass Sensor Tower nur App-Erstinstallationen für seine Schätzung berücksichtigte.

Spiele bleiben der Dauerrenner

Auch dieses Jahr findet sich die Haupteinnahmequelle der App Stores in der Spiele-Kategorie wieder. Mit dem Fokus auf mobile Spiele, stiegen die weltweiten Ausgaben für Konsumenten im Jahr 2017 im Jahresvergleich um etwa 30 Prozent auf geschätzte 48,3 Milliarden US-Dollar, was fast 82 Prozent aller App-Einnahmen ausmacht. Dabei wurden 30 Milliarden US-Dollar auf Apples Plattform ausgegeben. Android-Spieler geben rund 18 Milliarden US-Dollar im Store von Google aus.

Nur auf die Downloads bezogen zeigt sich wieder die starke Verbreitung von Android aber auch Free-to-Play-Spielen. Auf Google Play entfielen im Jahr 2017 rund 77 Prozent (27,2 Milliarden) der geschätzten 35,5 Milliarden Spiele-Downloads. Im Jahresvergleich stiegen sie um 17,8 Prozent. Im Vergleich dazu beliefen sich die Spiele-Downloads aus dem App Store auf rund 8,3 Milliarden, ein Anstieg von 5,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Gesamtzahl der Downloads von App-Store-Spielen stieg um ca. 14,6 Prozent, gegenüber den insgesamt 31 Milliarden aus dem Jahr 2016.

Kategorie: App Store

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.