CES 2018: Duschsystem erhält Update mit HomeKit- und Siri-Unterstützung

| 16:22 Uhr | 0 Kommentare

So langsam können wir unseren kompletten Haushalt mit der Stimme Befehle geben. Wie AppleInsider berichtet, gesellt sich nun auch das Duschsystem „U by Moen“ von dem US-Hersteller Moen zu den cleveren Haushaltsgeräten und passt sich dank Siri und Co. per Sprachbefehl an unseren Wünschen an.

Eine Dusche mit Siri

Die Duschstärke oder auch die Temperatur des Wassers lässt sich bald für das Duschsystem „U by Moen“ über eine HomeKit-Anbindung mit Siri steuern. Auf der CES zeigte der Hersteller Moen ein Software-Update für das bereits erhältliche System. Das HomeKit-Update soll im zweiten Quartal 2018 die Badezimmer erobern. Alexa-Nutzer werden hingegen schon in diesem Quartal Alexa erzählen können, dass sie gerne duschen wollen. Neben den einzelnen Sprachbefehlen für die Bedienung der Dusche, unterstützt das System auch Profile, die benutzerdefinierte Vorlieben speichern.

Dass es sich bei dem Duschsystem nicht um eine gewöhnliche Dusche handelt, lässt sich alleine schon aufgrund der Möglichkeit eines Updates erahnen. Bei einem Verkaufspreis von 1.200 bis 2.200 US-Dollar, lässt es einen dann doch kurz erschaudern, ganz ohne kalte Dusche. Hinzu kommt noch ein Duschkopf für 100 bis 200 US-Dollar. Dafür erhält man dann jedoch auch ein „WiFi- und Cloud-basiertes Duschsystem“ mit einigen technischen Raffinessen, die man auch mit der zugehörigen App steuern kann, wie ihr im Werbetrailer des Herstellers sehen könnt.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.