App Store generiert in Kürze mehr Umsatz als weltweites Kinogeschäft

| 20:31 Uhr | 0 Kommentare

Anfang dieses Monats hat Apple offizielle Zahlen zum App Store bekannt gegeben und neue Rekordwerte vermeldet. So gaben Anwender allein an Neujahr 250 Millionen Euro im App Store aus. Zwischen den Tagen, also zwischen Heiligabend und Silvester, generierte der App Store einen Umsatz von rund 740 Millionen Euro. Analyst Horace Dedu hat sich die Zahlen noch einmal näher angeguckt und diese in Relation gesetzt.

App Store wird immer größer und größer

Im vergangenen Jahr hat Apple 26,5 Milliarden Dollar an Entwickler ausbezahlt. Ein Jahr zuvor waren es 20 Milliarden Dollar, ein Wachstum von rund 33 Prozent. Insgesamt wurden seit dem Start des App Stores im Jahr 2008 rund 86,5 Milliarden Dollar an Entwickler bezahlt.

Diese 86,5 Milliarden Dollar sind der Gesamtbetrag, den Apple an Entwickler ausbezahlt hat, nicht die Summe, die Anwender im App Store ausgegeben haben. Apple streicht sich 30 Prozent des Umsatzes ein. Somit sind die Ausgaben im App Store rechnerisch rund 43 Prozent höher. Die 26,5 Milliarden Dollar, die im letzten Jahr an Entwickler ausbezahlt wurden, sind z.B. höher als der Umsatz von McDonalds im Jahr 2016.

In diesem Jahr wird der durchschnittliche App Store Umsatz bei ca. 100 Millionen Dollar pro Tag liegen. Seit 2011 sind die jährlichen App Store Umsätze um rund 5 Milliarden Dollar pro Jahr gestiegen. Betrachtet man die Apple Service Sparte, zu den die Apps gehören, so konnte Apple im letzten Jahr einen Umsatz von 57 Milliarden Dollar verzeichnen. Dies entspricht einem Fortune 100 Unternehmen.

Interessant ist auch der Vergleich mit der Filmindustrie. Der App Store wird in Kürze mehr Umsatz generieren, als die weltweiten Kinokassen. Dedu geht davon aus, dass der App Store das Kinogeschäft in diesem Jahr überholen wird.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.