Siri wird auf mehr als 500 Millionen Geräten aktiv genutzt

| 9:11 Uhr | 0 Kommentare

Am gestrigen Tag hat Apple den Verkaufsstart des HomePods angekündigt. Dieser findet am 09. Februar statt. Der smarte Lautsprecher kann ab diesem Freitag in den USA, Australien und Großbritannien vorbestellt werden. Ganz nebenbei hat Apple in seiner Pressemitteilung eine interessante Information zu Siri untergebracht. Apples Sprachassistent wird mittlerweile auf 500 Millionen Geräten aktiv genutzt.

Siri kommt auf immer mehr Geräten aktiv zum Einsatz

In seiner gestrigen Meldung hat Apple bekannt gegeben, dass Siri auf mehr als 500 Millionen Geräte aktiv zum Einsatz kommt. Der genaue Wortlaut liest sich wie folgt

Siri, das mittlerweile auf mehr als einer halben Milliarde Geräten aktiv eingesetzt wird, hat ein fundiertes Wissen über Musik entwickelt und kennt die persönlichen Musikpräferenzen und -geschmäcker des Anwenders.

Diese 500 Millionen stellen einen großen Sprung zu Juni 2017 dar. Zur WWDC 2017 gab Apple zu verstehen, dass Siri auf 375 Millionen Geräten aktiv genutzt wird. Dies impliziert, dass Siri mit iOS 11 und macOS High Sierra einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht hat.

So bringt iOS 11 zahlreiche Verbesserungen für Siri mit sich. Der Hersteller aus Cupertino schreibt

Durch Verwendung der neuesten Fortschritte beim maschinellen Lernen und Künstlicher Intelligenz sind neue männliche und weibliche Stimmen natürlicher und ausdrucksvoller, passen Intonation, Tonhöhe, Betonung und Tempo während des Sprechens an, und können englische Wörter und Sätze in Chinesisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch übersetzen. Siri entwickelt sich über bloße Sprachfunktionen hinaus, indem es die Möglichkeiten des Lernens auf dem Gerät nutzt, um persönlichere Erfahrungen zu ermöglichen, und Vorschläge zu unterbreiten, die auf der persönlichen Nutzung von Safari, News, Mail, Nachrichten und mehr basieren. Da Siri beispielsweise während des Surfens mit Safari mehr über Themen oder Orte lernt, für die sich ein Nutzer interessiert, werden diese während der Eingabe in Mail, Nachrichten oder anderen Apps vorgeschlagen.

Mit dem HomePod setzt sich das Ganze fort. Siri ist tief in den Lautsprecher integriert, so dass die Bedienung primär per Sprache vorgesehen ist. Ihr könnt Siri und den HomePod beispielsweise nutzen, um WhatsApp Nachrichten zu verschicken, Erinnerungs-, Notizen- und To-Do-Listen-Apps wie Things und Evernote zu nutzen und vieles mehr. Natürlich könnt ihr auch Musik per Sprach steuern.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS bestellen

Hier informieren

iPhone XS bei der Telekom
iPhone XS bei Vodafone
iPhone XS bei o2

JETZT: iPhone XS bestellen