Happy Birthday: 8 Jahre iPad

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Vor acht Jahren hatte Steve Jobs das iPad vorgestellt, welches seinen Platz zwischen dem iPhone und Mac finden sollte. Trotz einer anfänglichen Skepsis, hat das iPad den Tablet-Markt mehr geprägt, als jedes andere Gerät und wurde zu Recht ein großer Erfolg.

Der nächste große Wurf

Steve Jobs präsentierte das erste iPad am 27. Januar 2010. Zu diesem Zeitpunkt konnte das iPad bereits auf eine lange Geschichte zurückblicken. Die interne Entwicklung des Tablets startete als das „Safari Pad“. Dieses sollte weniger ein mobiler Mac sein. Vielmehr wollte Apple das Erfolgskonzept des iPhones wiederholen.

Damals drohte jedoch die Handy-Konkurrenz, mit seinen multimedialen Fähigkeiten, dem iPod immer gefährlicher zu werden, weswegen man das „Safari Pad“-Konzept für das erste eigene Smartphone verwendet hatte. Nachdem Apple mit dem iPhone eine neue Plattform für mobile Nutzer geschaffen hatte, die deutlich größer war als die installierte Basis seiner Mac-Käufer, war man nun in der Lage, seinen neuen iOS-Nutzern ein Tablet-Gerät zu verkaufen.

Ein zweiter Anlauf

Das iPad wurde zu Anfangs mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Dies lag jedoch nicht an der Qualität des Geräts. Analysten und Kritiker hatten das iPad zunächst einfach falsch verstanden, wie AppleInsider erklärt.

Entgegen der Annahme der Experten, wollte Apple keinen mobileren Mac verkaufen, vielmehr hatte Apple eine neue iOS-Erfahrung geschaffen. Die Kunden hatten das Prinzip glücklicherweise verstanden und dankten es Apple mit Verkaufszahlen. So gingen 300.000 iPads am ersten Verkaufstag über die Ladentheken. Im ersten Verkaufsquartal verkaufte Apple 3,27 Millionen iPads und sicherte sich somit den Spitzenplatz im Tablet-Segment.

Apple ändert die Strategie

Nach einem Höhepunkt im Jahr 2014 begannen die Verkäufe des iPads jedoch zu sinken. Der Grund war schnell gefunden. Die neuen Plus-Varianten des iPhones wilderten auf einmal in dem Revier der iPads, was Apple zu einer Neustrukturierung der Sparte zwang. Apple reduzierte die Anzahl der Grundmodelle und schaffte so ein klareres Bild des Angebots. Weiterhin brachte Apple mit dem iPad Pro ein Gerät, welches man nun sogar als Computer-Ersatz bewarb. Ein Image, welches man zum Verkaufsstart des ersten iPads mit aller Kraft versuchte abzustreifen.

Den größten Aufschwung brachte jedoch eine aggressivere Preisgestaltung einer neuen 9,7-Zoll-Einsteiger-Version. Der Plan ging auf. Trotz eines schwächelnden Tablet-Marktes, schafft es Apple derzeit wieder den Vorsprung zur Konkurrenz auszubauen. Im letzten Quartal konnte Apple 10,3 Millionen Geräte absetzen, gegenüber 9,3 Millionen im Vorjahresquartal. Ein gutes Ergebnis, welches im Anbetracht eines Rückgangs des Gesamtabsatzes der Branche noch stärker zu bewerten ist. Somit können wir dem iPad zu einem erfolgreichen Geburtstag gratulieren und ein gesundes weiteres Lebensjahr wünschen.

Als Geburtstagsvideo haben wir hier für euch die Präsentation des ersten iPads:

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS bestellen

Hier informieren

iPhone XS bei der Telekom
iPhone XS bei Vodafone
iPhone XS bei o2

JETZT: iPhone XS bestellen