HomePod: So werden Firmware-Updates installiert

| 14:45 Uhr | 0 Kommentare

In Kürze wird Apple den HomePod auf den Markt bringen. Genauer gesagt, hat der Hersteller den Verkaufsstart in den USA, Großbritannien und Australien für den 09. Februar terminiert. Der HomePod wird im Auslieferungszustand noch nicht alle Funktionen bieten, die Apple für das Gerät angekündigt hat. Genau wie beim iPhone und iPad wird auch der HomePod Updates erhalten.

HomePod: So werden Firmware-Updates installiert

Bisher hat Apple noch keine Details dazu veröffentlicht, wie sich Updates auf dem HomePod installieren lassen. Allerdings hat 9to5Mac ein paar Informationen hierzu zugespielt bekommen. Updates für den HomePod werden über die Home App für HomeKit installiert.

Auf dem HomePod läuft eine abgewandelte Form von iOS. Von daher ist es durchaus wahrscheinlich, dass der HomePod im Zuge von iOS-Update seine Aktualisierungen erhält. Apple Mitarbeiter testen schon seit einigen Monaten den HomePod. Innerhalb dieser Zeit hat Apple schon verschiedene Firmware-Updates für den smarten Lautsprecher veröffentlicht. Das letzten HomePod-Update erschien zusammen mit iOS 11.2.5.

Sobald ein neues Update für den HomePod vorliegt, erhalten Anwender eine Benachrichtigung und werden zur Home App geleitet. Ähnlich funktioniert es mit Apple Watch Updates über die Apple Watch App.

Der HomePod wird als HomeKit Geräte in der Home App gelistet. Liegt ein Update vor, so kann dieses auf einzelnen Geräten oder auf allen verfügbaren Geräten installiert werden. Das nächste HomePod Update wird vermutlich mit iOS 11.3 erfolgen. Apple ist uns noch die Stereo-Funktion und AirPlay schuldig. Diese Funktionen haben wir schon in der iOS 11.3 Beta entdeckt. Die finale Version erwarten wir für den Monat März.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.