Neue Hinweise auf Face ID bei allen 2018er iPhone-Modellen

| 17:11 Uhr | 0 Kommentare

Bereits im Oktober letzten Jahres hat der renommierte Analyst Ming Chi Kuo prognostiziert, dass Apple bei allen drei neuen 2018er iPhone Modellen auf die TrueDepth-Kamera und Face ID setzt. Nun gibt es neue Hinweise darauf.

Weitere Zulieferer für TrueDepth Kamera-Komponenten

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple in diesem Jahr drei neue iPhone Modelle im Herbst auf den Markt bringt. Neben einem 6,1 Zoll LCD-Modell werden ein 5,8 Zoll und 6,5 Zoll OLED-Modell kolportiert. Mehrfach war in den letzten Wochen zu lesen, dass Apple bei allen drei Modellen auf ein vollflächiges Display mit TrueDepth Kamera setzt.

Analyst Ming Chi Kuo hat sich bereits frühzeitig festgelegt, im letzten Monat behauptete die Kollegen von The Investor, dass Apple eine riesige Investition in LG Innotek plant, um sich 3D Module für die TrueDepth-Kamera zu sichern.

Am heutigen Tag melden sich ET News und The Korea Herald zu Wort und schlagen in die selbe Kerbe. Demnach arbeitet Apple mit zwei weiteren chinesischen Zulieferern zusammen, um sich Komponenten für die TrueDepth-Kamera zu sichern. Nichtsdestotrotz soll LG Innotek der größer Zulieferer bleiben. Weiter heißt es, dass Apple bei allen drei 2018er Modellen auf FaceID, Animoji und Co. setzen wird.

Apple is adding two Chinese suppliers this year for a stable supply of 3-D sensing modules for its Face ID, a sophisticated 3-D facial recognition system and the signature feature of the iPhone X, according to industry sources on Feb. 8.

Apple plans to equip three new iPhones with Face ID this year. It seems to be diversifying suppliers for a stable supply of the key parts after supply constraints delayed the iPhone X’s launch last year.

Insbesondere die TrueDepth-Kamera sorgte in letzten Jahr für Engpässe beim iPhone X und zum verspäteten Verkaufsstart. Während das iPhone 8 und iPhone 8 Plus bereits im September ihren Verkaufsstart feierten, gelangte das iPhone X erst am 03. November in den Handel. Von daher ist es gut, dass sich Apple frühzeitig um weitere Zulieferer kümmert, um im Herbst gewappnet zu sein. Sollten tatsächlich drei Geräte mit einer TrueDepth-Kamera ausgestattet werden, so wird der Bedarf noch einmal deutlich größer sein als im letzten Jahr.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.