HomePod 2 Konzepte: Familienzuwachs mit iPod-Anleihen

| 15:33 Uhr | 0 Kommentare

Was wäre wenn der HomePod und der iPod ein Kind bekommen würden? Dieser und anderen Fragen geht Martin Hajek in seinen neuen HomePod Konzept-Studien nach. Gleich drei verschiedene Modelle konzipierte der Produkt-Designer und präsentiert uns bei der Gelegenheit einige gute Ideen, die Apple gerne im Nachfolger des HomePods umsetzten darf.

HomePod 2, HomePod + und HomePod express

„HomePod Part 2“ – mit dieser Überschrift präsentiert uns Martin Hajek die zweite Generation des HomePods. Dabei handelt es sich natürlich um ein Konzept und hält nur Hajeks persönliche Vorschläge für einen Nachfolger von Apples ersten Smart-Speaker fest. In seiner Design-Studie präsentiert er drei unterschiedliche Modelle. Ähnlich wie bei dem aktuellen iPhone-Lineup unterscheiden sich diese in ihrer Größe und dem Funktionsumfang.

Der HomePod 2 stellt den direkten Nachfolger des offiziellen HomPod-Lautsprechers dar. Dementsprechend erbt dieser auch das Design und die Funktionen. Für etwas Abwechslung sorgen jedoch neue Gehäusefarben. Spannender wird es da schon bei den zwei Brüdern, den „HomePod+“ und dem „HomePod Express“.

Die Plus-Variante soll gehörig zunehmen und somit eine bassintensivere Akustik bieten. Bei der Gelegenheit wünscht sich Hajek auch gleich einen 3,5-mm-Klinkenanschluss und einen LAN-Port. Ob er bei der Anschlusswahl bei Apple auf offene Ohren stoßen wird? Das Highlight des Konzepts ist jedoch die Möglichkeit des drahtlosen Ladens. So bietet die Oberseite des Lautsprechers eine Ablagefläche mit einer Qi-Ladestation für das iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X.

Weiter geht es mit dem HomePod im Hosentaschenformat. Der „HomePod Express“ bedient sich bei dem klassischen iPod, den wir wohl alle zu lieben gelernt haben. Eine Rückkehr der Bedienelemente, inklusive Clickwheel, würde somit bei vielen Nutzern für ein Lächeln sorgen. Dafür soll jedoch Siri fehlen, um den Preis möglich niedrig zu halten.

Für einen Größenvergleich sollen wir uns eine Getränkedose vorstellen, zumindest stellt der Designer den Vergleich in seinen Entwürfen an. Weiterhin soll der Lautsprecher wasserdicht sein und einen eingebauten Akku besitzen. Schlussendlich macht eine schicke Schlaufe das Gerät zum perfekten „Trage-Gerät“.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.