iPhone Akkus: Apple will Kobalt direkt von Minenbetreibern kaufen

| 14:45 Uhr | 2 Kommentare

Wie Bloomberg berichtet, ist Apple derzeit in wichtigen Verhandlungen mit Minenbetreibern, um sich eine direkte Versorgung des Rohstoffs Kobalt zu sichern. Kobalt sorgt in Lithium-Ionen-Akkus für eine höhere Energiedichte. Jedoch zählt das Metall nicht gerade zu den häufig vorkommenden Rohstoffen.

Angst vor der Kobalt-Knappheit

Der Boom der Elektroauto-Industrie hat große Auswirkungen auf die Verfügbarkeit von Kobalt. Während ein Smartphone-Akku mit acht Gram des Rohstoffs auskommt, sind es bei Elektroauto-Batterien bis zu 1000 Mal mehr. Dementsprechend ist die Nachfrage in den letzten Jahren drastisch gestiegen. So hat sich der Preis von dem ohnehin schon knappen Metall in den vergangenen 18 Monaten auf mehr als 80.000 US-Dollar pro Tonne verdreifacht. Laut Experten wird sich an dieser Situation auch nichts ändern.

Bisher hatte es Apple seinen Zulieferern überlassen, den für die Akkus wichtigen Rohstoff einzukaufen. Nun scheint das Unternehmen vorzusorgen und verhandelt selber mit den Minenbetreibern. Die langjährigen Verträge sollen mehrere Tausend Tonnen Kobalt gewährleisten. Der größte Exporteur des Stoffs ist die Demokratische Republik Kongo, gefolgt von China, Kanada und Australien. In der Vergangenheit hatte Apple bereits die Zusammenarbeit mit Betreibern ausgeschlossen, die aufgrund von Kinderarbeit und gefährlicher Arbeitsbedingungen aufgefallen waren.

Kategorie: Apple

Tags: ,

2 Kommentare

  • Stefan

    Wieso habe ich da irgendsoeinen Indiana Jones Typen vor augen, der sich durch den Jungle kämpft um Jack, den Minenbetreiber zu finden um mit ihm persönlich zu verhandeln?
    Ich sollte weniger Holywood konsumieren…

    21. Feb 2018 | 16:17 Uhr | Kommentieren
  • Rolf

    Das macht 64 Cent pro Akku ! Das ist in meinen Augen jetzt nicht gerade viel ! Aber ich kenne mich da ja nicht so gut aus 🙂

    21. Feb 2018 | 17:55 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.