Tim Cook im Interview: Warum Apples das innovativste Unternehmen der Welt ist

| 19:59 Uhr | 0 Kommentare

Das Einzige was wohl noch beeindruckender als Apples finanzieller Erfolg ist, sind die Produkte, die das Unternehmen hervorgebracht hat. Dies würdigte FastCompany, indem man Apple zum innovativsten Unternehmen der Branche kürte. Um dies zu feiern erklärte Tim Cook in einem Interview, was hinter der Ideenwerkstatt von Apple steckt.

Neue Produkte bringen den alten Schwung zurück

Apples Innovationsmaschine läuft wieder auf Hochtouren. Nachdem man seit dem iPad den nächsten Top-Hit hinterhergelaufen ist, konnte das Unternehmen mit den AirPods, der Apple Watch und dem Augmented-Reality-Framework ARKit in den letzten Jahren gleich mehrere innovative Produkte veröffentlichen. Das iPhone X ließ dann mit Face ID auch die letzten Kritiker verstummen. Mit dem HomePod und seiner cleveren Sound-Kalibrierung, hat Apple bereits den nächsten Kandidaten in das Rennen geschickt.

All diese neuen Produkte haben laut der FastCompany-Jury dazu beigetragen, dass neue Produktkategorien entstanden sind und bestehende sich weiterentwickelt haben. Um die Auszeichnung zum innovativsten Unternehmen der Welt zu feiern, hatte das Magazin Tim Cook zu einem Gespräch eingeladen, wobei er einige interessante Sichtweisen preisgab.

Nicht jedes gute Produkt wird durchgewinkt

Als das iPhone vorgestellt wurde, waren die Leute zunächst skeptisch. „Wie sollte ein solches Gerät ohne eine physische Tastatur funktionieren?“, bemängelten die Kritiker. In solchen Situationen muss man einfach Vertrauen in die Vision haben, die zu dem Produkt letztlich geführt hat, erklärt Cook. Der finanzielle Erfolg ist dann nur das Resultat der Bemühungen, keine Leistung an sich. Für Cook geht es in erster Linie darum, ein Produkt herzustellen, dass das Leben der Menschen bereichert. Wie er feststellt, ist diese Eigenschaft und der finanzielle Erfolg miteinander verbunden.

Apple wird jedoch nicht zu einer Firma werden, die eine Vielzahl von neuen Produkten veröffentlicht, nur weil die Idee dahinter interessant klingt. Der finanzielle Erfolg gibt zwar mehr Möglichkeiten und mehr Spielraum um Risiken einzugehen, man kann sich jedoch nur auf eine gewisse Anzahl an Projekten gleichzeitig konzentrieren.

Apple Music

Neben Cooks allgemeinen Gedanken zu Innovationen und neuen Produkten, hat sich Apples CEO in dem Interview auch dem Musik-Geschäft gewidmet. Schon der iPod sorgte dafür, dass wir unsere Musik immer griffbereit haben. Mit Apple Music, den AirPods und jüngst auch dem HomePod, bleibt Apple diesem Konzept treu. Dabei ist es Cook wichtig, dass die Musik nicht in Bits und Bytes untergeht. Sie sollte immer noch als Kunst und ein Handwerk angesehen werden. Musik ist für Cook persönlich und für das Unternehmen wichtig und das war auch der Grund, warum sich der HomePod in erster Linie auf die Klangqualität konzentriert.

Was bringt die Zukunft?

Apple hat derzeit eindeutig einen guten Lauf. Diesen Schwung will man nicht verlieren – mit Face ID, dem ARKit und vielen weiteren noch unbekannten Projekten befindet sich Apple noch am Anfang von einer aufregenden Zukunft. So stehen einige Innovationen auf der Liste, an denen man derzeit arbeitet. Manche werden wir jedoch vor 2020 nicht zu Gesicht bekommen, wie Cook erklärt. Apple selber plant für neue Produkte weit voraus. Dies liegt unter anderem daran, dass man bei den Chip-Herstellern teilweise mehrere Jahre im Voraus seinen Silizium-Bedarf anmelden muss.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.