Apple bestätigt: iCloud Daten liegen auch auf Google Cloud Platform

| 16:46 Uhr | 0 Kommentare

Rund zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass bekannt wurde, dass Apple und Google einen Deal abgeschlossen, haben, der es vorsieht, dass der Hersteller aus Cupertino zukünftig auf die Google Cloud Platform zurückgreift, um iCloud Daten und anderen cloud-basierte Apple-Dienst anzubieten. Nun gibt es die offizielle Bestätigung hierzu.

iCloud setzt auf Google Cloud Platform

Um die iCloud-Infrastruktur zu ermöglichen, setzt Apple auf unterschiedliche Anbieter. Dabei kamen bislang unter anderem AWS (Amazon) und Microsoft Azure zum Einsatz. Ab sofort kommt verstärkt die Google Cloud Platorm zum Einsatz. Der Deal zwischen Apple und Google soll rund 400 bis 600 Millionen Dollar wert sein.

Nun hat Apple bestätigt, dass die Google Cloud Platform einer von mindestens zwei Drittanbieter-Services ist, auf denen verschlüsselte iCloud Daten liegen. Nutzerinformationen, so Apple, werden jedoch nicht auf den fremden Servern gespeichert.

CNBC macht auf die aktualisierte Version des iOS Security Guides aufmerksam. Dort heißt es in der jüngsten Version, die vor vergangenen Monat aktualisiert wurde:

The encrypted chunks of the file are stored, without any user-identifying information, using third-party storage services, such as S3 and Google Cloud Platform.

Bisher wurde dort immer Microsoft Azure anstatt der Google Cloud Platform genannt. Ob Microsoft Azure weiterhin verwendet wird, ist unbekannt. Apple betont, dass Google zu keinen Zeitpunkt Zugriff auf die Daten besitzt. Seitens Apple heißt es

Each file is broken into chunks and encrypted by iCloud using AES-128 and a key derived from each chunk’s contents that utilizes SHA-256. The keys and the file’s metadata are stored by Apple in the user’s iCloud account. The encrypted chunks of the file are stored, without any user-identifying information, using third-party storage services, such as S3 and Google Cloud Platform.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.