Das KI-Rennen: Apple und Google buhlen um Startups

| 7:18 Uhr | 0 Kommentare

Die künstliche Intelligenz wurde schnell zu einem integralen Bestandteil jeder Strategie eines Technologieunternehmens. Daher ist es keine Überraschung, dass große Unternehmen im Bereich der Entwicklungen aufstocken. Wie eine Studie zeigt, haben sich die Akquisitionen in diesem Bereich seit 2013 verfünffacht. Dabei erwiesen sich in den letzten Jahren besonders Apple und Google als sehr kauffreudig.

Wettrüsten für die Zukunft

Mit 14 Übernahmen führt Google derzeit das KI-Rennen an. Der jüngste Kauf umfasst die Plattform Banter, mit der Unternehmen über beliebte Messaging-Plattformen wie Facebook Messenger, Twitter und Snapchat mit ihren Kunden automatisiert in Kontakt treten können. Bereits seit 2012 sucht Google nach innovativen KI-Startups. Einer der ersten großen Errungenschaften auf dem Gebiet war die Gründung des DNNresearch Netzwerks, welches die Bildersuche erheblich verbessern konnte.

Googles nächster Konkurrent im KI-Wettlauf ist Apple. Durch die Übernahme von Siri im Jahr 2010 hat Apple die KI-Assistenten populär gemacht und wurde einer der Vorreiter im KI-Bereich. Seitdem hat Apple in dem Sektor wenig Neues veröffentlicht. Experten meinen hierzu, dass Apple ein Problem mit seinem hohen Anspruch an den Datenschutz hat. Die Wahrung der Privatsphäre der Nutzer ist nicht immer leicht mit der Funktionsweise von KIs zu vereinbaren.

Dennoch investiert Apple fleißig weiter und liegt mit 13 Akquisitionen nur knapp hinter Google. Als letztes fand das Startup Pop Up Archive den Weg in die Apple-Familie. Vor seiner Übernahme entwickelte Pop Up Archive fortschrittliche Werkzeuge, um Audiodateien zu suchen und zu organisieren. 2017 kaufte Apple eine ganze Reihe von KI-Startups, darunter RealFace für 2 Millionen US-Dollar, Lattice für 200 Millionen US-Dollar und SensoMotoric Instruments und Regaind für nicht bekannte Summen.

Tendenz steigend

Eine steigende Nachfrage nach KI-getriebenen Lösungen haben den Appetit der großen Technologieunternehmen auf die kleinen KI-Startups noch vergrößert. Wurden 2013 noch 22 Startups weltweit aufgekauft, waren es 2017 schon 115. Das Rennen um die beste KI wird in Zukunft somit noch schneller und auch enger werden.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS / XR bestellen

Hier informieren

iPhone XS / XR bei der Telekom
iPhone XS / XR bei Vodafone
iPhone XS / XR bei o2

JETZT: iPhone XS / XR bestellen