EU entscheidet bis zum 23. April über Shazam-Übernahme durch Apple

| 15:38 Uhr | 0 Kommentare

Im Dezember letzten Jahres gab Apple offiziell die Übernahme von Shazam bekannt. Bei Shazam handelt es sich um eine sehr beliebte App, die anhand eines kurzes Audioschnippsels Lieder, TV-Sendungen, Filme und Werbung erkennen kann. Allerdings schaltet sich kurz darauf die Europäische Kommission ein  und kündigte an, die Übernahme zu prüfen. Kommenden Monat gibt es die Entscheidung seitens der EU.

EU entscheidet bis zum 23. April über Shazam-Übernahme durch Apple

Unter anderem schrieb die EU im Februar

Die geplante Übernahme von Shazam durch Apple liegt unter den in der EU-Fusionskontrollverordnung festgelegten Umsatz-Schwellenwerten, ab denen Unternehmenszusammenschlüsse aufgrund ihrer EU-weiten Bedeutung bei der Europäischen Kommission angemeldet werden müssen. Daher hat Apple das Vorhaben zur aufsichtsrechtlichen Genehmigung in Österreich angemeldet, wo es den nationalen Schwellenwert für die Meldung von Zusammenschlüssen erreicht.

[…]

Nach Sichtung der Angaben Österreichs und der Länder, die sich dem Verweisungsantrag angeschlossen haben, ist die Kommission vorbehaltlich des Ergebnisses einer umfassenden Prüfung der Auffassung, dass das Vorhaben erhebliche nachteilige Auswirkungen auf den Wettbewerb im Europäischen Wirtschaftsraum haben könnte. Die Kommission ist ferner zu dem Schluss gekommen, dass sie die am besten geeignete Behörde für die Beurteilung der potenziellen grenzübergreifenden Auswirkungen des Vorhabens ist.

Nun hat die Europäische Kommission bekannt gegeben, dass man die Entscheidung zur Shazam-Übernahme durch Apple bis zum 23. April treffen wird.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.