iPhone 2018: Apple möchte 270 Millionen Displays kaufen

| 16:37 Uhr | 0 Kommentare

Apples Bedarf am Smartphone-Displays ist riesig. Einem aktuellen Bericht zufolge, möchte der Hersteller aus Cupertino allein für diese Jahr zwischen 250 Millionen und 270 Millionen Smartphone Displays bestellen. Rund die Hälfte davon sollen OLED-Displays sein.

Apple wird rund 270 Millionen iPhone-Displays in diesem Jahr bestellen

Im vergangenen Jahr hat Apple drei neue iPhones im Herbst vorgestellt und auf den Markt gebracht. Neben dem 4,7 Zoll iPhone 8 und 5,5 Zoll iPhone 8 Plus (LCD) präsentierte der Hersteller mit dem 5,8 Zoll iPhone X sein erstes Smartphone mit OLED-Technologie.

Auch in diesem Jahr könnte Apple wieder drei neuen Modelle auf den markt bringen. Der Branchendienst Digitimes schreibt

Apple’s purchases of OLED panels in 2018 will reach 110-130 million units, including 70-80 million 5.9-inch units for the current iPhone X and an upgraded version of the same size. The remaining will be 40-50 million 6.5-inch OLED panels for the production of a less expensive model, said the sources.

Demnach sollen 110 bis 130 Millionen Einheiten auf OLED-Display entfallen. 70 bis 80 Millionen 5,9 Zoll Display für das iPhone X und dessen direkten Nachfolger sowie 40 bis 50 Millionen 6,5 Zoll OLED-Displays für das sogenannte iPhone X Plus. Warum Digitimes von einem 5,9 Zoll Display und nicht etwas von 5,8 Zoll wie beim aktuellen iPhone X verbaut, schreibt, ist unbekannt. Möglicherweise handelt es sich um einen Schreibfehler. Fraglich ist auch, warum der Branchendienst im Bezug auf das 6,5 Zoll iPhone X Plus von einem „preiswerteren“ Modell spricht. Wir gehen eher davon aus, dass das 6,5 Zoll iPhone X Plus teurer als das 5,8 Zoll iPhone X sein wird.

Weiter hießt es

Apple will also take up a total of 60-70 million 6.1-inch all-screen LTPS panels for another new iPhone model to be released in fall 2018, as well as 60-70 million LTPS panels in 4-, 4.7- and 5.5-inch sizes for the production of iPhone 8 devices, iPhone SE and iPhone 7, indicated the sources.

Neben den beiden OLED-Modellen war in der jüngeren Vergangenheit immer mal wieder die Rede von einem neuen 6,1 Zoll LCD-Modell, welches leicht abgespeckte Komponenten des iPhone X erhalten soll (LCD-Display, Single-Kamera etc.). Hierfür plant Apple 60 bis 70 Millionen Displays. Die restlichen rund 60 bis 70 Millionen Display sollen auf die 4 Zoll, 4,7 Zoll und 5,5 Zoll LCD-Modelle (iPhone SE, iPhone 7 (Plus) und iPhone 8 (Plus) entfallen.

Samsung soll der Hauptlieferant für die OLED-Displays sein. LG Display könnte als Zweitlieferant dazustoßen. Auf der andren Seite sollen Japan Display, Sharp und LG Display die LCD-Displays liefern. Wir sind gespannt, und bleiben bei diesem Gerücht ein wenig zurückhaltend. In letztem Jahr hat Apple 216 Millionen iPhones verkauft. Der Rekord stammt aus dem Jahr 2015 mit 231 Millionen Einheiten. Ob Apple in diesem Jahr den Rekord deutlich verbessern wird, bleibt abzuwarten.

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.