Design-Konzept: iPad Pro X mit randlosem Display und Face ID

| 7:21 Uhr | 1 Kommentar

Mit dem iPhone X hat Apple die Design-Sprache für die iOS-Geräte für die kommenden Jahre vorgegeben. Von daher gehen wir davon aus, dass Apple bei seinen zukünftigen iPads ebenso auf ein randloses Display und Face ID setzen wird.

Design-Konzept: iPad Pro X mit randlosem Display und Face ID

Beim iPhone X setzt Apple auf ein vollflächiges OLED-Dispaly (hier unser iPhone X Test), welches am oberen Bildschirmrand eine kleine Aussparung aufweist, um die TrueDepth-Kamera zu beherbergen. Die TrueDepth-Kamera ist unter anderem für die Face ID Gesichtserkennung sowie Animojis verantwortlich.

Dieses Design wird Apple sicherlich auch auf das iPad übertragen. Fraglich ist nur, wann der Hersteller aus Cupertino die entsprechenden Geräte präsentieren wird. Auf dem Bildungssystem-Event kommende Woche wird es vermutlich eher um ein Einsteiger-iPad und nicht um ein neues iPad Pro gehen. Im Juni zur WWDC Keynote können wir uns schon eher vorstellen, dass Apple ein neues iPad Pro thematisiert.

Designer Martin Hajek hat sich Gedanken dazu gemacht, wie das iPad Pro X aussehen könnte. könnte. Genau wie beim iPhone X setzt Hajek beim iPad Pro X auf ein Edge-to-Edge-Display sowie auf eine kleine Notch für die TrueDepth-Kamera. Auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera erkennbar.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Eddi

    Handys kann man halten ohne das Display zu verdecken, beim ipad wird das unmöglich. Zumindest 2 Ränder zum anfassen können also schon bleiben Find ich

    24. Mrz 2018 | 19:06 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.