Barrierefreiheit: Diese neuen Emojis schlägt Apple vor

| 11:39 Uhr | 0 Kommentare

Ob Jung oder Alter. Viele Nutzer verwenden in ihrer täglichen Kommunikation Emojis, um sich auszudrücken. Für Ende dieses Jahres sind bereits neue Emojis in der Pipeline und nun macht Apple für 2019 die ersten Vorschläge. Dieses Mal steht das Thema Barrierefreiheit im Fokus.

Apple schlägt neue Emojis zur Barrierefreiheit vor

Apple hat zum Wochenende neue Emojis vorgeschlagen und einen Antrag an das Unicode Konsortium gestellt, so Emojipedia. Der Vorschlag umfasst verschiedene Emojis zur Barrierefreiheit. In den vergangenen Jahren ist die Anzahl an Emoji deutlich angewachsen und so gibt es viele kleine Bildchen, mit denen man zahlreiche Gefühle, Umstände, oder was auch immer ausrücken kann.

Im Laufe dieses Jahres stoßen neue Emojis hinzu und dies wird sich im kommenden Jahr fortsetzen. Apple hat verschiedene neue Emojis eingereicht und erhofft sich, dass diese für 2019 offiziell aufgenommen werden.

Bei den von Apple eingereichten Emojis geht es um das Thema Barrierefreiheit. Neun neue Emojis sollen Handicaps zum Ausdruck bringen, mit denen Menschen umgehen müssen. Die neuen Emojis zeigen einen Blindenhund, einen „Service-Hund“, Menschen mit Blindenstock, ein Ohr mit Hörgerät, das Zeichen dass man taub ist, eine Person im manuellen Rollstuhl, eine Person in einem angetriebenen Rollstuhl, sowie eine Arm- und Beinprothese.

Das nächste Treffen des Unicode Consortium findet im kommenden Monat in San Jose. Sollten die hier gezeigten Emoji genehmigt werden, werden sie Teil von Emoji 12.0, welches in der ersten Jahreshälfte 2019 freigegeben wird.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.