Apple bietet kostenlose Programmierkurse für Lehrer aus Chicago an

| 20:55 Uhr | 0 Kommentare

Apple kündigte heute eine neue Zusammenarbeit mit den öffentlichen Schulen von Chicago und der Northwestern University an. Ziel ist es, dem Lehrpersonal kostenlose Fachlehrgänge anzubieten, die sich auf Apples „Everyone Can Code“-Lehrplan konzentrieren.

Programmieren für Lehrer

Apple möchte den Lehrern aus Chicago Programmierkenntnisse vermitteln, die sie später im Rahmen des „Everyone Can Code“-Programms den Schülern beibringen können. Damit die Pädagogen das neue Wissen bestmöglich weitergeben können, bietet Apple zusätzliche Coaching-Lehrgänge an. Weiterhin wird das Unternehmen die notwendige Hardware, wie beispielsweise iPads und Macs, für die Lehrgänge zur Verfügung stellen.

Mit diesen Bemühungen erweitert Apple die bestehende Zusammenarbeit zwischen Apple und Chicago, um fast 500.000 Studenten das Programmieren zu ermöglichen. Tim Cook ist von dem Projekt überzeugt und weiß, dass die Lehrer der Schlüssel sind, um den Schülern das wichtige Wissen anzubieten.

„Lehrer machen einen großen Unterschied im Leben ihrer Schüler und wir verdanken ihnen so viel von unserem Erfolg, Kreativität, harter Arbeit und Hingabe. Wir bei Apple glauben, dass jeder Schüler die Möglichkeit haben sollte, Programmieren zu lernen und wir sind begeistert, neue Möglichkeiten für die Lehrer zu bieten, damit sie das Programmieren in die Klassenzimmer bringen können.“

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.