Apple bestätigt: Neuer Mac Pro kommt 2019 auf den Markt

| 18:55 Uhr | 1 Kommentar

Im April letzten Jahres kündigte Apple an, dass das Unternehmen an einem komplett neuen Mac Pro arbeitet. Im Gespräch mit Journalisten gaben Phil Schiller und Craig Federighi zu verstehen, dass Apple beim neuen Mac Pro auf ein komplett neues Design setzen wird, welches es einfacher macht, Hardware-Updates durchzuführen. Nun bestätigt Apple, dass dieser neue Mac Pro im Jahr 2019 auf den Markt kommen wird.

Neuer Mac Pro kommt 2019 auf den Markt

Im April letzten Jahres angekündigt, bekräftigte Apple im Dezember letzten Jahres, dass das Unternehmen an einem neuen Mac Pro sowie einem High-End Pro-Display arbeitet. Einen Zeitpunkt für die neuen Geräte nannte Apple nicht.

Am heutigen Tag hat Apple bekannt gegeben, dass ihr dieses Jahr nicht mehr mit dem neuen Mac Pro rechnen braucht. Vielmehr wird der neuen Mac Pro im Jahr 2019 auf den Markt kommen. Matthew Panzarino von TechCrunch wurde erneut nach Cupertino geladen und konnte mit John Ternus, Vice President of Hardware Engineering, Tom Boger, Senior Director of Mac Hardware Product Marketing, Jud Coplan, Director of Video Apps Product Marketing and Xander Soren, Director of Music Apps Product Marketing über die neue Pro-Strategie des Unternehmens sprechen.

In dem Interview ging es um viele allgemein Themen. Unter anderem wurde über Upgrade-Möglichkeiten und Pro-Apps gesprochen.

“We want to be transparent and communicate openly with our pro community so we want them to know that the Mac Pro is a 2019 product. It’s not something for this year.” In addition to transparency for pro customers on an individual basis, there’s also a larger fiscal reasoning behind it.

“We know that there’s a lot of customers today that are making purchase decisions on the iMac Pro and whether or not they should wait for the Mac Pro,” says Boger.

Bei der Entwicklung des neuen Mac Pro achtet Apple stark darauf, welche hohen Anspruche professionelle Anwender an Hardware und Skalierbarkeit haben. Aus diesem Grund hat das Unternehmen ein „Pro Workflow Team“ gegründet. Informationen über das Design des Gerätes und die technischen Spezifikationen liegen zum aktuellen Zeitpunkt nicht vor.

Thematisch passend hat Apple heute Final Cut Pro X 10.4.1 für kommende Woche angekündigt. Zudem wurde mit macOS 10.13.4 vor wenigen Tagen der eGPU-Support implementiert. Man sieht, dass Apple die Pro-Nutzer wieder verstärkt in den Fokus rückt. Möchtet ihr bis 2019 nicht mehr auf den neuen Mac Pro warten, so könnte der iMac Pro eine echte Alternative sein.

Kategorie: Mac

Tags: ,

1 Kommentare

  • Brokoli1

    Achja…ist dann ja nur 6 Jahre alt der Eimer. Bei den Preisen und der Zielgruppe ist das für Apple sehr sehr arm…wer kauft das Ding denn noch, wo es den iMac Pro gibt? Ich verstehe Apples Mac „Strategie“ nicht mehr…wo bleibt mein Mac mini?! Auch 4 Jahre alt…Bzw 6 😬

    05. Apr 2018 | 22:03 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.