MicroLED Displays: Apple und PlayNitride sprechen über Kooperation

| 20:38 Uhr | 0 Kommentare

Apple und das taiwanische Unternehmen PlayNitride befinden sich derzeit in Gesprächen, um eine mögliche Kooperation im Bereich der MicroLED Technologie auszuleuchten.

Apple und PlayNitride sprechen über Kooperation bei MicroLED Displays

Der Branchendienst Digitimes vermeldet, dass sich Apple und PlayNitride in Gesprächen befinden. Es geht um eine Kooperation im Bereich der MicroLED Technologie. Viele Informationen sind dem Bericht jedoch nicht zu entnehmen. PlayNitride hat MicroLED Displays entwickelt, die auf den Namen PixeLED hören und genau darin könnte Apples Interesse für zukünftige Produkte liegen. Auch Samsung hatte im vergangenen Jahr mit PlayNitride verhandelt, zu einem Abschluss kam es jedoch nicht.

PlayNitride hat von den taiwanischen Behörden die Genehmigung erhalten, eine neue Fabrik im Hsinchu Science Park in Norden von Taiwan zu errichten, um MicroLED Displays zu produzieren.

Immer mal wieder haben wir in den letzten Jahren gelesen, dass Apple Interesse an der MicroLED Technologie besitzt. Erstmals kamen die Gerüchte im Jahr 2015 auf, als es hieß, dass Apple in Taiwan ein geheimes Testlabor betreibt. Erst letzten Monat sprach Bloomberg davon, dass Apple auch in den USA eine geheime MicroLED Fabrik unterhält.

MicroLEDs könnten nach LCD und OLED der nächste Schritt für Apple sein. MicroLED Displays haben im Vergleich zu LCD die gleichen Vorzüge wie OLED-Displays. Sie bieten eine bessere Farbgenauigkeit, ein besserer Kontrastverhältnis, schnellere Reaktionszeiten etc. Allerdings sind MicroLED Displays dünner, heller und energieeffizienter als OLED Displays.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS bestellen

Hier informieren

iPhone XS bei der Telekom
iPhone XS bei Vodafone
iPhone XS bei o2

JETZT: iPhone XS bestellen