Apples App Store erwirtschaftet immer noch fast doppelt so viel Umsatz wie der Google Play Store

| 21:36 Uhr | 0 Kommentare

Mit insgesamt 27,5 Milliarden Downloads konnten der App Store und Google Play im ersten Quartal 2018 einen neuen Rekord verbuchen. Mehr als die Hälfte dieser Downloads kam aus dem Play Store, aber iOS-Geräte verdienen weiterhin fast doppelt so viel Geld.

Apple-Nutzer sorgen für mehr Umsatz

Android-Geräte machten nach den neuesten Daten von Gartner im Jahr 2017 beeindruckende 85,9 Prozent des weltweiten Smartphone-Marktes aus, während das iPhone 14 Prozent des Marktes einnahm. Trotzdem schaffte es der Play Store nicht, annähernd so viel Geld wie der App Store einzunehmen, wie ein Bericht von App Annie zeigt.

Mehr als 27,5 Milliarden Titel wurden vom App Store und Google Play mit einem Gesamtumsatz von 18,4 Milliarden US-Dollar ausgeliefert – ein Plus von 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Fast 19,2 Milliarden dieser Downloads kamen aus dem Play Store, dessen Ausgaben in diesem Jahr um 25 Prozent stiegen. Die Nutzer des App Stores gaben im ersten Quartal jedoch immer noch 85 Prozent mehr aus. iOS bleibt somit die lukrativere Plattform für App-Entwickler, auch wenn dort vergleichsweise weniger Nutzer vertreten sind.

Der Trend zeigt zwar, dass Google die Umsatz-Lücke schließt, es wird jedoch noch lange dauern bis Android-Nutzer so viel Geld ausgeben wie auf dem iPhone und iPad. iOS-Anwender sind traditionell bereit, mehr für Software auszugeben als es auf den anderen mobilen Plattformen der Fall ist.

Wie immer sind Spiele die erfolgreichste Kategorie in den App Stores. Dank so erfolgreichen Titeln, wie PlayerUnknown’s Battlegrounds und Fortnite, wird sich dies in Zukunft auch nicht ändern. So hat beispielsweise in nicht einmal einem Monat die iOS-Version von Fortnite einen Umsatz von über 15 Millionen US-Dollar eingespielt.

Kategorie: App Store

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.