WatchOS 5: Support für ältere Apps wird eingestellt

| 12:55 Uhr | 0 Kommentare

Vergangene Woche hat Apple eine neue Beta-Runde eingeläutet und unter anderem die watchOS 4.3.1 Beta 1 veröffentlicht. wie sich nun zeigt, warnt die aktuelle Beta vor älteren Apple Watch Apps, die auf dem watchOS 1 SDK basieren.

WatchOS 4.3.1 Beta warnt vor älteren Apps

Vor etwas mehr als einer Woche hat Apple die Beta 1 zu iOS 11.4, tvOS 11.4, macOS 10.13.5 und watchOS 4.3.1 veröffentlicht. Warum Apple bei watchOS nur einen kleineren x.x.1 Schritt geht ist unbekannt. Dies deutet zumindest auf kleinere Anpassungen beim kommenden Update hin. Wie dem auch sei.

Wie nun bekannt wird, warnt die aktuelle watchOS 4.3.1 Beta 1 vor älteren Apps, die noch auf dem watchOS 1 SDK basieren. Diese Apps müssen dringend aktualisiert werden, damit sie mit zukünftigen watchOS Versionen noch kompatibel sind. Dies wiederum deutet daraufhin, dass watchOS 5 den Support für diese älteren Apps einstellen wird.

Wir erinnern uns an die Apple Watch und watchOS 1. Damals waren die Apps ziemlich langsam und träge. Ohne iPhone in der Nähe funktionierten diese Apps überhaupt nicht. Diese Apps liefen nicht auf der Apple Watch, sondern wurden vom iPhone via Bluetooth gestreamt. Dieses Prozedere änderte sich nur sechs Monate später mit der Freigabe von watchOS 2.

Die Tatsache, dass Apple mit watchOS 5 vermutlich den Support für diese veralteten Apps einstellen wird, ist eine willkommene Neuerung. Entwickler sind gefordert, ihre Apps anzupassen und dadurch werden die Apps deutlich schneller. Seit der Apple Watch 3 LTE können Apps auch deutlich unabhängiger vom iPhone mit der Apple Watch genutzt werden.

Übrigens: Seit Anfang April akzeptiert Apple keine Apple Watch Updates mehr, die auch dem watchOS 1 SDK basieren. Dies wurde bereits im November 2017 angekündigt und vergangene Woche umgesetzt. Ein weiterer Vorbote, dass watchOS 5 den Support für watchOS 1 Apps einstellen wird. (via 9to5Mac)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.