Studie: “Beim Fahren nicht stören“-Funktion sorgt für aufmerksamere Fahrer

| 21:26 Uhr | 1 Kommentar

Unter iOS 11 merkt das iPhone, wann man möglicherweise am Steuer sitzt und meldet keinen Eingang neuer Mitteilungen. So soll die Funktion „Beim Fahren nicht stören“ für weniger Unfälle im Straßenverkehr sorgen, die aufgrund von einer Smartphone-Nutzung entstanden sind. Bisher gab es noch keine Praxis-Werte, die den Nutzen der Funktion beweisen. Nun wurde eine Studie veröffentlicht, die einen positiven Einfluss bestätigt.

Smartphones am Steuer

Smartphones gehören zu den häufigsten Unfallursachen im Straßenverkehr. Wenn unvorsichtige Fahrer unüberlegt zum Smartphone greifen, sinkt die Konzentration und die Chance eines Unfalls steigt rapide an. Seit iOS 11 soll ein speziell für die Autofahrt entwickelter „Nicht stören“-Modus dafür sorgen, dass Autofahrer nicht von dem iPhone abgelenkt werden. Wenn die Funktion aktiviert ist, erkennt sie automatisch, ob der Benutzer fährt und blockiert die Anzeige von Benachrichtigungen auf dem Bildschirm bis zum Ende der Fahrt.

“Beim Fahren nicht stören“ zeigt Wirkung

Wie eine Studie der Versicherungsvergleichs-Webseite EverQuote zeigt, wurde das Feature von iPhone-Nutzern gut angenommen. Nutzerdaten von mehr als einer halben Million EverDrive-Installationen deuten darauf hin, dass die meisten iPhone-Nutzer die Funktion zum Zeitpunkt ihrer Einführung bereits in Anspruch genommen haben. Erhoben wurden die Daten mit der App EverDrive, die das Verhalten von Fahrern auswertet und Tipps gibt, um sicherer am Straßenverkehr teilzunehmen.

Vom 19. September 2017 bis zum 25. Oktober 2017 hat EverDrive festgestellt, dass die Funktion „Beim Fahren nicht stören“ auf 80 Prozent der iPhones aktiviert wurde. Etwa 27 Prozent der Benutzer haben die Funktion nach der ersten Nutzung deaktiviert. Bei den Fahrern, die Apples Funktion aktiviert hatten, bemerkte EverDrive, dass die Smartphone-Nutzung während des Fahrens um etwa 8 Prozent sank. Obwohl dies keine gravierende Reduzierung ist, ist es immer noch ein Zeichen dafür, dass die Funktion dazu beiträgt, die Anzahl der Ablenkungen während der Fahrt zu verringern.

Ihr findet die praktische Funktion in den Einstellungen eures iPhones unter „Nicht Stören“ -> „Beim Fahren nicht stören“. Das Feature kann manuell aktiviert werden. Im Automatik-Modus erkennt das iPhone, ob ihr euch in einem Auto bewegt bzw. ob sich das iPhone per Bluetooth mit dem Auto verbunden hat. (via AppleInsider)

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Cris

    Bei mir funktioniert es nicht wirklich. Mal schaltet es sich ein, sobald es mit dem Auto verbunden ist und mal nicht.

    18. Apr 2018 | 21:37 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.