macOS 10.14: Hinweise auf systemweiten Dark Mode

| 9:22 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem der aktuelle Open-Source-Code des WebKits bereits einen Hinweis auf eine iOS 12-Unterstützung für das iPhone 5S beinhaltet, hat 9to5Mac nun auch einen Hinweis auf einen systemweiten Dark Mode für macOS 10.14 gefunden.

WebKit deutet erweiterten Dark-Mode an

Das WebKit ist die Engine hinter Safari sowohl auf macOS als auch auf iOS. Der aktuelle Quellcode lässt vermuten, dass macOS 10.14 einen systemweiten Dark Mode erhalten wird.

Der betreffende Code wurde konzipiert, um die Darstellung einer Website und UI-Komponenten durch das WebKit anzupassen. Ein Dark Mode alleine ist keine Neuerung, immerhin gibt es schon länger einen solchen Modus in macOS. Dieser muss jedoch von dem Entwickler explizit genutzt werden. Somit bleibt der Nutzer von der App abhängig. Die neue Code-Passage lässt vermuten, dass die Darstellung auf Basis einer System-Einstellung erfolgt.

Das Konzept eines systemweiten Designs (SystemAppearance) zeigt, dass Apple an einer Möglichkeit arbeitet, das Aussehen von Anwendungen global zu ändern. Es gibt keine direkten Verweise auf einen Dark Mode. Dieser ist jedoch der wahrscheinlichste Grund für die Existenz einer solchen API im WebKit.

Obwohl dies keine endgültige Bestätigung ist, ist es definitiv ein wichtiger Hinweis auf einen systemweiten Modus, der mit macOS 10.14 kommen könnte. Leider wurden keine ähnlichen Referenzen für iOS 12 gefunden.

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.