Apple Music kümmert sich verstärkt um Country-Musik

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Apple möchte sich zukünftig verstärkt der Country-Musik widmet. Aus diesem Grund hat der iPhone-Hersteller bestätigt, dass man im Epizentrums des Countrys – Nashville – ein neues Team zusammenstellen wird.

Apple Music konzentriert sich auf Country-Musik

Laut Apple ist Country eines der vernachlässigten Musik-Genres. Aus diesem Grund wird der Hersteller aus Cupertino ein neues Team in Nashville zusammenstellen, um diesem Genre wieder eine verstärkte Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

Das neue Country-Team wird von Jay Liepis geleitet. Dieser fungierte bis dato als der US-Chef für iTunes. Laut Apple sind die Bemühungen in Nashville darauf ausgelegt, intensiver mit Künstlern, Managern, Songwritern und der Community im Allgemeinen zu tun zu haben.

Im Laufe des Jahres wird Apple ein neues Büro in Nashville eröffnen, welches mit ähnliches Büros in Konkurrenz tritt, welches von Spotify und Amazon Music betrieben werden. Leipis ist übrigens nicht ganz neu im Country Musik-Genre. Unter andrem half er dabei, exklusive Musikrechte von Jason Aldean zu sichern.

Bisher hat sich Apple Music starke auf Genres, wie z.B. Rap, Hip Hop und R&B konzentriert. Dies hatte zur Folge, dass Künstler wie J. Cole oder The Weeknd auf Apple Music besser abschnitten als auf Spotify. Zuletzt ist die Beliebtheit von Country-Musik stark angestiegen. So wuchs die Anzahl er Streams auf Apple Music im vergangenen Jahr um 66 Prozent. „Pure Country“ ist auf Apple Music die zweit-beliebteste Radiostation, mit einem Wachstum von 35 Prozent. „A-List Country“ ist sogar um 151 Prozent in der Gunst der Zuhörer gestrigen und liegt nun auf Platz 3. (via Variety)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.