6,1 Zoll LCD-iPhone 2018 mit härterem Glas und ohne 3D Touch

| 8:15 Uhr | 1 Kommentar

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, dass Apple im Herbst dieses Jahres drei neue iPhone-Modelle auf den Markt bringen wird, so wird sich Apple ein paar Faktoren einfallen lassen, um die Geräte von einander zu differenzieren. Um das 6,1 Zoll LCD-iPhone 2018 im Vergleich zum iPhone X 2018 preiswerter anzubieten, könnte Apple neben weiteren Faktoren zum Beispiel auf 3D Touch verzichten.

Kuo: 6,1 Zoll iPhone vermutlich ohne 3D Touch, allerdings mit härterem Display

Analyst Ming Chi Kuo, der in der Vergangenheit bereits des öfteren sehr gute Einschätzungen zu bevorstehenden Apple Produkten abgegeben hat, äußert sich nun zum 6,1 Zoll LCD-iPhone 2018 zu Wort. Kuo spricht in einer aktuellen Investoreneinschätzung davon, dass Apple das 6,1 Zoll LCD-iPhone leichter und widerstandsfähiger machen möchte. Gleichzeitig, so der Analyst, werde Apple vermutlich auf 3D Touch verzichten. Unter anderem werde Apple auf den CGS (Cover Glass Sensor) Prozess setzen, der grundsätzlich deutlich dünner ist. Zudem soll Apple einen dünnen Filmsensor zusätzlich zum Touch Filmsensor im Display verbauen. Allerdings ist zum aktuellen Zeitpunkt unklar, wofür diese zusätzliche Schicht dienen sollt. 

Ab 2019 sollen übrigens alle iPhone-Displays auf CGS setzen, so dass das Displayglas durch die Bank widerstandsfähiger wird und das Glas nicht mehr so schnell beschädigt wird. 

Alles in allem erwarten wir in diesem Jahr ein 6,1 Zoll LCD-iPhone sowie ein 5,8 Zoll und 6,5 Zoll OLED-Display. Das 6,1 Zoll LCD-iPhone soll dabei preislich attraktiver sein als die OLED-Modelle, gleichzeitig jedoch auf ein paar Funktionen verzichten. Ein vollflächiges Display sowie Face ID sollen bei allen drei neuen Modellen zum Einsatz kommen

Kategorie: iPhone

1 Kommentare

  • MrUNIMOG

    Glaube ich immer noch nicht.

    28. Apr 2018 | 14:14 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.