iPad: höchster Q1-Marktanteil seit 2014

| 20:33 Uhr | 0 Kommentare

Anfang dieser Woche hat Apple offiziell bestätigt, dass das Unternehmen im ersten Quartal dieses Jahres 9,1 Millionen iPads verkaufen konnte. Dies hat dazu geführt, dass das iPad den nächsten höchsten Marktanteil im Q1 seit 2014 verzeichnen konnte.

iPad weiter im Aufwind

Die ersten Jahre nach dem iPad Verkaufsstart im Jahr 2010 ging es für das iPad nur bergauf. Irgendwann musste Apple jedoch erkennen, dass auch für den Hersteller aus Cupertino die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Die iPad-Verkaufszahlen stagnierten und gingen zum Teil zurück. Seit ein paar Quartalen ist Apple jedoch wieder auf der Erfolgsspur. Neue Hardware und spezifische Software-Funktionen haben der iPad-Familie gut getan.

Im abgelaufenen Quartal konnte Apple 9,1 Millionen iPads verkaufen. Dies führte laut IDC zu einem Marktanteil von 28,8 Prozent. Vor einem Jahr lag der Marktanteil im Q1/2017 bei 24,9 Prozent. Im Jahr 2016 waren es 25,9 Prozent und im Jahr 2015 waren es 26,8 Prozent. 2014 lag der Anteil mit 32,7 Prozent über den aktuellen 28,8 Prozent für ein erstes Quartal.

Die Analysten von IDC haben berechnet, dass im ersten Quartal 2018 weltweit 35,8 Millionen Tablets verkauft wurden – ein Rückgang von 11,7 Prozent.

Mit den 9,1 Millionen verkaufter iPads ist Apple die klare Nummer 1. Dahinter folgt mit deutlichem Abstand Samsung und 5,3 Millionen verkaufter Tablets. Huawei (3,2 Millionen), Lenovo (2,1 Millionen) und Amazon (1,1 Millionen) folgen.

Wir rechnen damit, dass im laufenden zweiten Kalenderquartal das Pendel weiter Richtung iPad ausschlagt. Ende März hat Apple das neue 9,7 Zoll iPad auf den Markt gebracht und im Juni könnten neue iPad Pro folgen

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.